weather-image

„2. Detmolder Bierbörse“ bringt 450 Biersorten in die City

Von Gletscherbier bis Maya-Schokolade

veröffentlicht am 28.08.2016 um 14:14 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:30 Uhr

270_0900_11290_lip102_Bier_2708.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Freilich nicht in billigen Plastikgläsern oder klebrigen Pappbechern, sondern stets in original Gläsern, Humpen oder eben aus den Flaschen dieser Welt. Kay Rohr: „Einweggeschirr ist bei uns strikt verboten. Bei uns ist drin, was draufsteht. Garantiert!“

Und das ist eine ganze Menge: Neben den traditionellen Bieren der Region gibt es unter anderem Gletscherbier aus Alaska, schottisches Belhaven, Champagner-, Trappisten- oder Kirschbiere aus Belgien, dutzende Biersorten aus Tschechien und Polen sowie viele andere ungewöhnliche Sorten. Zu den interessantesten gehört zum Beispiel Eisfjord-Bier (Brown-Ale und Amber-Lager), bei dem 200 000 Jahre altes Gletscherwasser aus Alaska nach Island verschifft und dort für den Brauvorgang genutzt wird.

Wer schon immer einmal seinen Gaumen mit dem kitzeln wollte, woran die Mayas Geschmack hatten, der kann auf der Bierbörse „Ceressa-Delos Maya“ probieren. In alten Tongefäßen haben Archäologen Spuren von Schokolade gefunden – und geschäftstüchtig daraus mexikanisches Schokoladenbier kreiert.

Für geschmacksmutige Experimentierer sind unter anderem Brooklyn-Lager, chinesisches „Lucky-Bier“ in der Buddha-Flasche, britisches Oyster-Bier mit Austerngeschmack oder australisches Victoria-Bitter zu empfehlen. Der schwarze Abt aus der Klosterbrauerei Neuzelle wurde sogar vom Papst gesegnet.

Neben diesen Bieren aller Welt aus der Flasche gibt’s auch vieles aus den zahlreichen Fässern. Jede Menge alkoholfreie Getränke und Biere sind ebenfalls im Angebot. Das Jugendschutzgesetz wird sehr rigoros angewendet.

Doch egal, welche Sorten man durch die Kehle rinnen lässt – die Bierbörsen widmen sich der internationalen Braukunst und begeistern mittlerweile in 24 deutschen Städten jährlich über zwei Millionen Menschen. Seit 2015 auch in Detmold. Erstmals in diesem Jahr dabei sind eine Auswahl an Craft – Bieren, welche seit einiger Zeit den deutschen Endverbraucher- Markt erobern. Diese sind auf jeden Fall in diesem Jahr die Höhepunkte auf dem Kaiser Wilhelm Platz.red

Zum Konzept der Detmolder Bierbörse gehört auch ein Musik- und Unterhaltungsprogramm auf der Straße. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen gibt es unter www.bierboerse.com.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt