weather-image
23°

Marco Rink und Armin Gerhard sind mit einem Film über das „1. Pyrmonter Wirtschaftwunder“ im Kino zu sehen

Vier Minuten über dem Kurpark - Drohnen-Video landet im Kino

veröffentlicht am 09.09.2016 um 13:25 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 14:12 Uhr

270_0900_12903_pn205_1009.jpg
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kinochef Torben Scheller hat das entschieden. „Ich finde es schön, meinen Zuschauern mal einen Blick von oben auf den Kurpark und Bad Pyrmont zu bieten“, begründet er das.

„Von oben“ ist das richtige Stichwort, denn Ramin und Marco haben eine Flugdrohne samt Videokamera eingesetzt, um das Nostalgiefest, mit dem die Pyrmonterin Sylvia Alp im Juni dieses Jahres die Gäste in die 50er und 60er Jahre entführt hat, zu filmen. „Ich hatte die Jungens darum gebeten und freue mich natürlich, dass ihr Film nun auch im Kino zu sehen ist“, stellt sie fest. Mit einem Taschengeld bedankte sie sich bei den Jungs für deren Einsatz.

Sechs Stunden Material haben die beiden Nachwuchs-Filmemacher zusammen bekommen. Pilot der Drohne war Ramin, Marco hat den Film dann auf gut vier Minuten Länge geschnitten. „Etwa dreieinhalb Stunden habe ich dafür gebraucht“, berichtet der Schüler. Besonders eindrucksvoll ist ein Flug über die Springbrunnen-Allee. Doch Ramin ist damit nicht ganz zufrieden, weil er die Drohne nicht exakt in der Mitte halten konnte. „Ich konnte am Ende der Allee aus welchen Gründen auch immer keinen GPS-Punkt setzen“, berichtet er. Der hätte geholfen, die Drohne genau auf Kurs zu halten. Sehenswert ist auch ein Anflug auf die Musikmuschel, in der gerade eine Tanzgruppe Rock‘n-Roll tanzt.

Doch auf Dauer sind Bilder nur von oben nicht formatfüllend. Dass wissen auch die beiden. Sie haben sich vorgenommen, im nächsten Jahr (7. bis 9. Juli) wieder im Einsatz zu sein und dann auch am Boden zu filmen. Einen ersten „Nachfolgeauftrag“ haben Marco und Ramin bereits abgearbeitet. Der Veranstalter eines Oldtimertreffens mit amerikanischen Straßenkreuzern hatte sie im August nach Lütgenade eingeladen, um Luftaufnahmen zu machen. „Er war sehr zufrieden“, erzählt Marco, der den kleinen Film passenderweise mit Rock ‘n‘ Roll unterlegt hat.

Das Video hat Marco auf seiner Facebook-Seite (zu sehen auch auf der PN-Seite) geteilt. 3605 Mal wurde er dort bereits aufgerufen. „Doch ihn im Kino zu sehen, ist das natürlich noch etwas ganz anderes“, schwärmt Ramin.

Den Film über das Wirtschaftswunder-Fest zeigt Scheller den gesamten September über in den Kronen-Lichtspielen, jeweils zu den Vorstellungen um 17 und 19.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?