weather-image
Zehn Kunstwerke der Künstlergruppe „Brückenschlag“ schmücken das Foyer im Rathaus

Verschönerung der „gute Stube“

BAD PYRMONT. Die Fotos mit Pyrmonter Motiven und die alten Plakate aus dem Museum waren längst vergilbt, die bunten Farben des großen Wandteppichs verblasst: Es sei dringend an der Zeit, nach fast 30 Jahren die Wände des Foyers im Rathaus neu zu dekorieren, befand der frühere Museumsleiter Dr. Dieter Alfter bei seinen Besuchen im hohen Haus. Und wer könnte das besser als die Mitglieder der Künstlergruppe „Brückenschlag“!

veröffentlicht am 08.08.2017 um 19:41 Uhr

Neue Bilder von Carlo Krüger, Rolf Stein, Dieter Alfter, Klaus Egner, Ingrid Vorsatz, Helmut Hatzl und Harald Heymann (v. li) Foto: Hei
Avatar2

Autor

Karin Heininger Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Also beriet sich Alfter mit den Kunstschaffenden aus Bad Pyrmont und Lügde, die auch sofort bereit waren, sich bei der Verschönerung des Verwaltungsgebäudes einzubringen. Das Ergebnis wurde jetzt von Bürgermeister Klaus Blome den Medien vorgestellt. Zehn Kunstwerke schmücken als Dauerausstellung die Wände und den Raum des Foyers.

Ein Objekt von Rolf Stein und eins von den Keramik-Künstlerinnen der Salzkothe, Brigitte Preuß und Charlotte Ploenes, dazu einige Gemälde. Zwei farblich intensive Bilder mit Pyrmonter Motiven haben Ingrid Vorsatz und Carlo Krüger beigesteuert. Gemälde mit landschaftlichen oder abstrakten Motiven schufen in ihrem jeweiligen Stil Klaus Jo Egner, Antje Horn, Heike Hasse, Agnes Zirke, Helmut Hatzl und Harald Heymann, der, wie auch andere Neuzugänge in der Gruppe, zunächst als Gast wirkt.

„Die Exponate beleben das Rathaus, davon profitieren die Künstler und auch die Stadtverwaltung. Eine Win-Win-Situation“, bedankte sich der Bürgermeister bei den Kunstschaffenden und bei Dr. Dieter Alfter als Ideengeber. „Übrigens haben wir noch mehr Wände und Räume“, fügte er augenzwinkernd hinzu. Klaus Egner, Sprecher der Gruppe, würdigte die Aktion mit den Augen des Insiders als ehemaliger Bauamtsleiter.

Dass die „gute Stube“ der Stadt nun verschönt werde, lobte Dieter Alfter, der einen kurzen Einblick in die aktuelle Situation und die Arbeit der Künstlergruppe gab und einen Ausblick auf das nächste Projekt, mit dem sich die Künstler jetzt schon beschäftigen: Unter dem Motto „Platziert“ wird die kommende Ausstellung laufen. Und zwar vom 25. Mai bis zum 2. Juni 2018 wieder in den Palmenhäusern, wo alle zwei Jahre eine Ausstellung mit individuellen und gemeinsamen Exponaten der Gruppe Brückenschlag stattfindet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare