weather-image

Boot kentert / Kind und Jugendlicher gerettet / 26-Jähriger vermisst / Ersthelfer auf Intensivstation

Unglück auf der Emmer – Mann geht unter

Bad Pyrmont/Lügde. Es ist 15.08 Uhr als der Spaziergänger (45), der mit seinem Hund an den überschwemmten Emmerwiesen in Höhe des Berufsförderungswerks unterwegs ist, Hilferufe hört. Sie kommen aus dem Wasser. Der 45-Jährige sieht, dass sich zwei Personen an irgendetwas festklammern. Dann erfassen seine Augen einen dunklen Punkt im Fluss – es ist ein Mann, der von der starken Strömung mitgerissen wird. Der 45-Jährige zögert keine Sekunde – er ist Feuerwehrmann und Rettungsassistent, er will helfen, springt in die eisigen Fluten. Der Ersthelfer schwimmt 300 bis 400 Meter weit, doch seine Hilfe kommt zu spät: Vor seinen Augen geht der Mann unter. Der mutige Pyrmonter hat Mühe, wieder ans Ufer zu kommen. Erst jetzt merkt er, dass er in Lebensgefahr schwebt.

veröffentlicht am 09.01.2011 um 21:27 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 21:41 Uhr

Einsatz an den Emmerwiesen: Ein Feuerwehrmann bringt die beiden unterkühlten Minderjährigen zum Notarztwagen.  Fotos: ube / ein

Autor:

Ulrich Behmann


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt