weather-image
Ohne Vorwarnung ließ die Stadt gestern Bauarbeiter anrücken, die das „Blaue Band“ neu verlegen

Und plötzlich war die Brunnenstraße zu

Bad Pyrmont. Ziemlich überrascht mussten am Mittwochvormittag zahlreiche Auto- und Radfahrer feststellen, dass auf der Brunnenstraße zwischen Oesdorfer Platz und Humboldtstraße Bauarbeiter die Regie übernommen hatten. Ohne Ankündigung hatte die Stadtverwaltung die Fahrbahn sperren lassen – und das gleich für mindestens drei Tage. „Das ,Blaue Band‘ muss neu verlegt werden“, hieß es zur Begründung aus dem Rathaus. Warum die schon länger geplanten Arbeiten aber nicht angekündigt wurden, dafür gab es keine Erklärung. Ohne Vorwarnung war es gestern gleich richtig laut geworden. Spitzhacke und Asphaltfräse bestimmten teils ohrenbetäubend die Geräuschkulisse auf der Straße. In den zwei Bereichen, wo das längst ergraute „Blaue Band“ aus kleinen Betonsteinen die Fahrbahn quert, rissen die Arbeiter das Pflaster heraus oder frästen gleich den Asphalt daneben auf. Der Grund: Der einst aus Kostengründen mit gefärbten Steinen simulierte Wasserlauf ist abgesackt und zum Sammelbecken für ganz reales Wasser geworden.uk/jl

veröffentlicht am 05.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_6775604_pn110_0512_4sp_jl_Blaues_Band_106.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bauarbeiter haben gestern die Regie auf der Brunnenstraße übernommen. Angekündigt waren die Arbeiten nicht.jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt