weather-image
27°
Philharmonie Kasachstan spielt Freitag

Tschaikowsky und Dvorák im Konzert

Bad Pyrmont (red). Zum dritten Sinfoniekonzert hat das Staatsbad für den morgigen Freitag um 19.30 Uhr eingeladen. Solistin des Abends ist die Violonistin Aiman Mussakhajayeva, eine der bedeutendsten Solistinnen Kasachstans.

veröffentlicht am 11.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:21 Uhr

Aiman Mussakhajayeva.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Sie studierte an der Baysseitova-Musikhochschule und am Tschaikowsky-Konservatorium Moskau. 1992 gründete sie das staatliche Kammerorchester „Academy of Soloists“, das sie als Leiterin und Solistin zu Tourneen in die USA, nach Japan und in westeuropäische Länder führte. Von der UNESCO erhielt sie 1998 den Titel „Artists for peace“. Die Philharmonie Kasachstan wurde 1983 gegründet. Unter der Leitung von Peter Gribanov bringen die Musiker Capriccio italien A-Dur op 45 und das Violinkonzert D-Dur op 35 von Peter I. Tschaikowsky sowie die Sinfonie Nr. 8 G-Dur op 88 von Antonin Dvorák zu Gehör.

Musikschulleiter Arndt Jubal Mehring gibt um 19 Uhr im Kleinen Saal des Konzerthauses eine kurze Einführung in die Werkthematik.

Karten kosten im Vorverkauf zwischen 16 und 24 Euro. Verkauf und Reservierungen in der Wandelhalle heute und morgen von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr sowie unter Telefon 05281/151543 oder 05281/ 940511.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare