weather-image
16°

Drums United lässt im Schlosshof den miesen Sommerabend vergessen

Trommeln gegen den Regen

BAD PYRMONT. Es ist ein viel gefragter Künstler – Lucas van Merwijk – denn kurz nach seinem Auftritt im Schloss von Bad Pyrmont tourt er in Kigali, Ruanda, und dürfte dort wohl gänzlich andere Temperaturen erleben, als in der südniedersächsischen Kurstadt. Dafür allerdings lobte er mit seiner sympathisch nach holländischem Dialekt klingenden Stimme die herausragende Atmosphäre unter den aufgespannten Schirmen im großen Pyrmonter Schlosshof.

veröffentlicht am 20.08.2017 um 15:01 Uhr
aktualisiert am 20.08.2017 um 21:21 Uhr

Trommlerin Ryoko Imai ist an der Taiko voll in ihrem Element. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nicht nur das beschützende Schirmfeeling ließ ein wegen der grauseligen Temperatur deutlich zusammenrückendes Publikum alsbald eben diese miesen Außenbedingungen vergessen. Es war in erster Linie das von van Merwijks Drumkünstlern abgebrannte Trommelfeuerwerk, das die auf den Stühlen Platzierten erwärmte. Ein im wahrsten Sinne des Wortes wegen der länderbezogenen Vielfältigkeit zu bezeichnender Worldbeat erklang zwischen den hohen Mauern, ließ rhythmisch mitbewegen, mitklatschen oder auch jeden Song lautstark applaudieren.

Ob die aus Japan stammende Ryoko Imai, die mit deutlicher Mimik und Gestik verstärkt ihre dicke Taiko mit kräftigen Schlägen zu wummernden Tönen herausforderte, oder Marco Toro aus Venezuela, der in rasender Geschwindigkeit seine Hände über die Bongos niedersausen ließ, sie verzückten die Zuhörenden immer wieder. Ihrem Können stand Moussé Pathé aus dem Senegal nicht einen Deut zurück, wenn er mit Händen oder einem Stock beispielsweise eine aus Westafrika stammende Bechertrommel – eine Djembe – bearbeitete und während seines Herumwirbelns manchmal so ganz nebenbei ein Percussioninstrument eines neben ihm stehenden Künstlers mit einbezog.

Und dann war da neben Alper Kerkec aus der Türkei und Derrianne Dyett aus Trinidad noch Lucas van Merwijk selbst, der nicht nur mit spaßigen Bemerkungen das Publikum einbezog und unterhielt, sondern in mehreren Schlagzeugsolos seine besonderen Fähigkeiten an diesem Instrument bewies. Minutenlanges Spiel zog alle in Bann, wobei sich keine Schlagfolge zu wiederholen schien und klickende oder kratzende Geräusche zwischendurch auch zeigten, dass aus einer Schlagzeugbatterie mehr und überraschendes herausgeholt werden kann.

Ein herausragender Künstler am Schlagzeug: Lucas van Merwijk. Foto: ti

Wozu einfache Rhythmusinstrumente wie Rasseln auch genutzt werden können und man ihnen ein Staccato an Geräuschen entlocken kann, bewiesen Marco Toro und Ryoko Imai zum Amüsement der Schlosshofbesucher. Als sich dann nach der Pause die Trommelwirbel an Explosivität kaum noch steigern ließen, gab es auch aufseiten der Besucher keine Begeisterungsgrenze mehr. Ihr beinahe frenetischer Applaus begleitete die Percussionkünstler in die erwartete Zugabe. Mit dem letzten verklungenen Ton im Ohr das Schloss über die Brücke verlassend stellten die Veranstaltungsgäste sodann fest, das Trommeln hatte den Regen vertrieben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?