weather-image

„Peta“ will Polizei bei der Suche nach dem Täter helfen, der die Katzenbabys ertränkt hat

Tierschützer setzen 1000 Euro Belohnung aus

Bad Pyrmont. Die Tierrechtsorganisation „Peta Deutschland“ hat gestern eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung und Überführung des Täters führen, der die drei Katzenjungen in der Emmer ertränkt hat. „Bitte helfen Sie mit, diese herzlose Tat aufzuklären“, appelliert Judith Pein im Namen von Peta. „Tiere müssen vor derartigen Übergriffen geschützt werden. Wer hilflose Tiere, die sich in seiner Obhut befinden, so kaltblütig tötet, der schreckt möglicherweise auch vor Gewalt an Menschen nicht zurück.“

veröffentlicht am 19.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt