weather-image
Jahreswechsel mit satirischem Rückblick

Theater Companie lädt zur Silvester-Show ins Konzerthaus

BAD PYRMONT. Wer Silvester gerne ins Theater geht, für den bietet die Pyrmonter Theater Companie dieses Mal zum Jahreswechsel eine komplette Show mit dem Titel „Sehnse das ist Pyrmont“ an.

veröffentlicht am 14.11.2018 um 16:22 Uhr

270_0900_115288_pn101_Silvesterrakete_Wal_1511.jpg
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wurde die Kulturfigur „Else“ dieses Mal in Rente geschickt und ein neues Programm entwickelt. Das sollte eigentlich im Kurtheater gezeigt werden. Doch nach der Sperrung des Gebäudes spielt die Companie ihre Mini-Revue nun zweimal auf der großen Bühne im Konzerthaus.

Als Companie-Chef Jörg Schade von der Sperrung des Kurtheaters hörte, hatte er zunächst Zweifel, ob die dort geplante Show auch im größeren Konzerthaus zu realisieren ist. Doch verzichten wollte Schade nicht und plante beherzt um. „Wir haben das Ensemble der Companie und das komplette Konzept erweitert und so können sich die Zuschauer nun auf ein zehnköpfiges Ensemble freuen“, kündigte er jetzt an. Im Kurtheater wären nur fünf Schauspieler zum Einsatz gekommen.

Nachdem im letzten Jahr Elses ureigenster Jahresrückblick mit über 1000 Zuschauern ein Riesenerfolg war, nähert sich die Companie nun auch wieder satirisch dem Jahresgeschehen in der Badestadt. Präsentiert werden unter dem Titel „Sehnse das ist Pyrmont“ Lieder, Szenen, Sketche und Chansons; teilweise brandneu und auf Pyrmonter Verhältnisse umgetextet. Aber auch „Klassiker“ der verschiedensten Inszenierungen der Companie aus „Damensalon“ oder „Gänsehaut“ werden zu erleben sein.

Innerhalb des Programmes gibt es auch noch einmal die Pyrmont Zeitreise zurück in die 50er Jahre mit der Staatsbad Revue. Ort der Handlung ist das „Brunnenplatz Cafe“ in dem bei Kellner Otto (Timo Wiesemann) und seiner neuen Servierkraft Vickie (Christina Wiesemann) sich die unterschiedlichsten Gäste an der Kaffeetasse abwechseln.

Mit dabei sind bekannte Comapanieakteure wie Judith Guntermann, Christiane Schoon, Carl-Herbert Braun, Jörg Schade, Dirk Stierand, Claudia Reimer und Lena Inter. Am Klavier wird sie Mathias Weibrich begleiten.

Die erste Vorstellung beginnt um 18 Uhr, die zweite um 21.30 Uhr und diese wird pünktlich eine halbe Stunde vor Mitternacht beendet sein. „Da die Karten schon stark nachgefragt sind, empfiehlt sich eine baldige Reservierung“, betont Schade. Karten gibt es beim Staatsbad in der Wandelhalle, im Infozentrum oder unter Tel. 05281/151543.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt