weather-image
Abschied von den Profitänzern

Tanzturnier mit Joachim Llambi zum letzten Mal in Bad Pyrmont

BAD PYRMONT. Es ist eine Entscheidung, die sowohl Silke Schauer vom Staatsbad Pyrmont als Veranstalter als auch Joachim Llambi („Let’s Dance“) als Organisator schwergefallen sein dürfte. Doch sie ist gefallen: Der Tanz um die Pyrmonter Krone findet in diesem Jahr am 15. Dezember zum letzten Mal statt.

veröffentlicht am 27.11.2018 um 14:15 Uhr
aktualisiert am 27.11.2018 um 20:00 Uhr

Im vergangenen Jahr gewannen Victoria Kleinfelder und Andrzej Cibis die Pyrmonter Krone. Foto: © Nds. Staatsbad Pyrmont
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite

Seit Jahrzehnten – mit Unterbrechung – ist Bad Pyrmont Treffpunkt für Profitänzer, die hier schon um die Weltmeisterschaft, den Nations Cup, den Deutschland Pokal und immer wieder um die Pyrmonter Krone als Publikumspreis um die Wette getanzt haben. „Doch es wird immer schwerer, genügend Profitänzer für so ein Turnier wie unseres in Bad Pyrmont zu finden“, nennt Silke Schauer den Grund für das Aus des traditionsreichen Turniers. „Amateurtänzer könnten wir genügend haben, doch bei diesem Turnier ging es immer um die Qualität“, so Schauer, die die Veranstaltungen des Staatsbades verantwortet.

Von den Standardtänzen hatte sich das Staatsbad schon vor einigen Jahren verabschieden müssen. Dafür habe das Konzerthaus mit seiner relativ kleinen Tanzfläche nicht die idealen Voraussetzungen geboten, begründet die Veranstaltungsleiterin das. Übrig blieben die Lateinamerikanischen Tänze. Im vergangenen Jahr tanzten 8 statt der 13 angekündigten Paare um den „Deutschland Pokal“, unten ihnen die deutschen Vizemeister von 2014 bis 2016, Dmitry Barov und Ekaterina Kalugina. In diesem Jahr geht es – außer um die Pyrmonter Krone – um den „Staatsbad Pyrmont Latin Cup 2018“.

Auch bei der letzten Ausgabe erwarte die Besucher wieder ein glanzvoller Galaabend, verspricht das Staatsbad. Und auch dieses Mal werde der Abend wieder von Joachim Llambi moderiert, der seit 2006 dabei ist und Bad Pyrmont schon aus seiner Zeit als Tänzer kennt und darum einst beim Staatsbad anfragte, ob man sich ein Tanzturnier in neuer Form mit Moderation vorstellen könne. Man konnte und seitdem wird es so ausgerichtet, wie es die Tanzsportinteressierten heute kennen. In den Pausen lädt das Orchester zum „Tanz für alle“ ein. Abendgarderobe ist dem Anlass entsprechend gewünscht.

Das Turnier findet am Samstag, 15. Dezember, ab 19.30 Uhr im Konzerthaus statt. Karten gibt es zu Preisen zwischen 18 und 83 Euro in der Wandelhalle montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr und unter Telefon 05281/15-1543. Allerdings müssen sich Interessenten etwas beeilen. „Wir haben nur noch Restkarten, die Veranstaltung ist bislang gut verkauft“, betont Silke Schauer. Das jedenfalls sei nicht der Grund für das Aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt