weather-image
13 Paare treten kommende Woche im Konzerthaus zum „Deutschland Pokal“ an

Tanz der Profis

BAD PYRMONT. Mit dem „Tanz um die Pyrmonter Krone“ und dem Wettbewerb um den „Deutschland Pokal“ steht Bad Pyrmont am Freitag, 15. Dezember, ab 19.30 Uhr im Konzerthaus der gesellschaftliche Höhepunkt des zu Ende gehenden Jahres bevor. Und auch das Publikum ist gefordert, denn es kann auch in diesem Jahr darüber entscheiden, welche Tänzerin die „Pyrmonter Krone“ bekommt, die das Staatsbad Jahr für Jahr für diesen Anlass von der Pyrmonter Goldschmiede Loch anfertigen lässt.

veröffentlicht am 06.12.2017 um 14:36 Uhr

Lateinamerikanische Tänze in hoher Perfektion werden die Zuschauer beim Turnier am 15. Dezember zu sehen bekommen. Foto: © Staatsbad pyrmont
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Den Besucher erwartet ein glanzvoller Galaabend“, verspricht Silke Schauer vom Staatsbad Pyrmont und kündigt 13 Profipaare aus ganz Deutschland an, die bei diesem Einladungsturnier in den lateinamerikanischen Tänzen an den Start gehen. Darunter sind die Deutschen Meister der Jahre 2013 bis 2016, Valera Musuc und Nina Trautz aus Augsburg sowie die Vizemeister von 2014 bis 2016 und Turniergewinner in Bad Pyrmont aus dem Vorjahr, Dmitry Barov und Ekaterina Kalugina aus Berlin. Beide Paare tanzen am kommenden Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften im Kuppelsaal der Stadthalle Hannover erneut um den Titel als deutsche Meister. Auch die Vorjahresgewinnerin der Pyrmonter Krone, Ksenia Makhortova aus München, hat sich mit ihrem Partner David Riegler für das diesjährige Turnier in Bad Pyrmont angemeldet.

Veranstalter und Moderator des Abends ist erneut Joachim Llambi, bekannt als Juror aus der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Im Turnierkalender des DPV (Deutscher Professional Tanzsportverband) wird der Wettbewerb als „Deutschland Pokal&Nations“ gelistet. .

„An diesem Abend haben wir die Feedback Dancing Band zu Gast. Sie spielt bereits seit mehr als 35 Jahren sowohl gut tanzbare, aktuelle Popmusik als auch klassische, traditionelle Ballmusik“, berichtet Silke Schauer, Leiterin der Veranstaltungsleitung des Staatsbades Pyrmont. Die Band gelte in der Tanzsportszene aufgrund ihrer stilistisch und rhythmisch erstklassigen Musik als eines der besten Tanz- und Turnierorchester Deutschlands. Seit mehr als 20 Jahren werde die Band als Turnierorchester diverser deutscher Meisterschaften aller Verbände verpflichtet. Seit 2002 gebe es Einsätze bei Welt – und Europameisterschaften.

JoachimLlambi moderiert das Turnier. FotO: © Staatsbad pyrmont
  • JoachimLlambi moderiert das Turnier. FotO: © Staatsbad pyrmont

In den Turnierpausen lädt das Orchester zum „Tanz für alle“ auf die Tanzfläche ein. Abendgarderobe ist dem Anlass entsprechend gewünscht. Noch gibt es laut Schauer Restkarten für das Turnier, teilweise auch an guten Tisch mit hervorragendem Blick auf die Tanzfläche.

Karten zum Eintrittspreis von Preisen zwischen 29 und 79 Euro gibt es im Vorverkauf beim Staatsbad in der Wandelhalle und unter der Telefonnummer 05281/151543.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare