weather-image

Titus Malms nennt es „die älteste Antiquität Pyrmonts“ und beantragt Rückkehr zum Stadtjubiläum 2020

Streit über Bad Pyrmonts Riesenbett

BAD PYRMONT. Hat die Stadt Bad Pyrmont im Jahr 2004 fahrlässig ihre „älteste Antiquität“ weggegeben? Pyrmont-Kenner Titus Malms sieht das so. Jetzt sieht er das 300-jährige Stadtjubiläum im nächsten Jahr als geeigneten Anlass, den Fehler zu korrigieren und das Riesenbett des Grafen von Gleichen zurückzuholen.

veröffentlicht am 30.01.2019 um 12:31 Uhr

Wer hat recht? Im Anschluss an die Sitzung des Kulturbeirates, der sich mit der Vorbereitung des Stadtjubiläums befasst, ließ sich Dr. Dieter Alfter (li.) mit Titus Malms auf ein kurzes Streitgespräch über das Pyrmonter Riesenbett ein. Foto: uk
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt