weather-image
23°

Bürgersinn ruft zur Unterstützung für Jugendfeuerwehr auf

Streichholzschachteln im Rathaus abgeben

BAD PYRMONT. Da steht Stadtbrandmeister Maik Gödeke und seinem Jugendwart für die Jugendfeuerwehr der Stadt Bad Pyrmont die Freude ins Gesicht geschrieben. Hat doch die Gruppe „Bürgersinn“ sich eine besondere Weihnachtsüberraschung ausgedacht – eine ungewöhnliche Spendenaktion!

veröffentlicht am 13.12.2016 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 13.12.2016 um 19:10 Uhr

Stadtbrandmeister Maik Gödeke (l.) und Stadtjugendwart Marcus Partl (r.) freuen sich über die Aktion von Adelheid Ebbinghaus und Johannes Güse. Foto: ti
Avatar2

Autor

Klaus Titze Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir wollen die Jugendfeuerwehr mit einer besonderen Aktion und einem Spendenbeitrag von mindestens 500 Euro unterstützen“, sagen Adelheid Ebbinghaus und Johannes Güse. Der Betrag soll vorrangig den Jugendlichen in den Abteilungen der Jugendwehr der Stadt Bad Pyrmont zu Gute kommen, um die Teilnahme an dem im kommenden Jahr geplanten Zeltlager zu ermöglichen.

„Wir hatten uns im Zusammenhang mit der Kommunalwahl entschlossen, auf eine kostenintensive Plakatwerbung zu verzichten. Dafür machten wir mit einer Aktion auf uns aufmerksam, in der die Bürger ihre Wertschätzung gegenüber der ehrenamtlich tätigen Feuerwehr zum Ausdruck bringen können“, erklärt Ebbinghaus. In Eigenarbeit seien 2000 Streichholzschachteln gestaltet worden, die mit dem Hinweis, die Schachtel nach dem Verbrauch der Streichhölzer im Rathaus abzugeben, „unters Volk gebracht“ wurden.

Für jede dort abgegebene Schachtel verpflichtete sich der „Bürgersinn“, einen Euro an die Jugendfeuerwehr zu spenden. „Je mehr zurückkommen, um so besser für die Jugendwehr“, so Güse. Die Aktion läuft noch bis zum 31. Januar. Adelheid Ebbinghausen: „Bitte geben Sie die von uns gestalteten und verteilten Streicholzschachteln spätestens bis zum 31. Januar im Rathaus ab. Je mehr abgegeben werden, desto mehr Geld fließt der Jugendfeuerwehr zu!“ Selbstverständlich sei es auch gestattet, in die Schachteln selbst einen Geldschein zu legen und zusammen mit der Schachtel abzugeben. „Auch dieses Geld kommt der Jugendfeuerwehr zu Gute“, so Ebbinghaus. Sollte noch jemand Interesse an Streichholzschachteln haben, kann er sich an Adelheid Ebbinghaus direkt wenden oder im „Süßen Kaufhaus“ in der Brunnenstraße nachfragen, das die Aktion unterstützt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?