weather-image
23°

Straßensperrung wegen Baumfällung

Schlangen-Oesterholz. Der Forstbetrieb Nassesand startet wieder mit Fällungen in der Fürstenallee. Dieses Mal werden die noch vorhandenen Bäume am Rad- und Gehweg bis zur Haustenbecker Straße gefällt. An ihrer Stelle werden dann im Frühjahr junge Eichen gepflanzt. Für Gottfried Helmers, Leiter des Forstreviers Nassesand beim Landesverband Lippe, und seine

veröffentlicht am 19.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mitarbeiter ist das Arbeiten in der naturdenkmalgeschützten Allee inzwischen zur Routine geworden. Seit fünf Jahren fällen und pflanzen sie in der Fürstenallee. Zusammen mit seinem Kollegen Heiner Mense hat Ralf Penke inzwischen mehr als 600 Eichen in der Fürstenallee gepflanzt. Während der voraussichtlich siebentägigen Fällarbeiten sperren Mitarbeiter der Straßenmeisterei die Fürstenallee mithilfe einer Baustellenampel für den Straßenverkehr kurzfristig ab.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?