weather-image

Wilbaser-Mark von heute bis Montag vor den Toren der Stadt

Stoppelkirmes in Blomberg

Blomberg. Die Felder vor den Toren der Stadt Blomberg sind abgeerntet, der Festplatz an der B1 nimmt langsam Gestalt an und die Vorfreude auf die größte Stoppelkirmes der Region ist deutlich spürbar: Der 584. Wilbaser Markt steht vor der Tür und wird ab heute bis zum 15. September wieder besonderes Flair in die Nelkenstadt bringen.

veröffentlicht am 12.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_7422662_wvh_1109_Wilbaser_Stoppelmarkt_Breakdanc.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf dem 48 000 Quadratmeter großen Wilbasen-Gelände wurden in den vergangenen Tagen über 15 Kilometer Stromkabel für rund 300 Markthändler und Schausteller sowie für spektakuläre Fahr- und Belustigungsgeschäfte verlegt. Dabei lag Marktleiter Erhard Neumann voll im Zeitplan und gab dem Programm den letzten Feinschliff.

Mit einem zünftigen Bierfassanstich durch Landrat Friedel Heuwinkel geht es am heutigen Freitagnachmittag los. Die Fahrgeschäfte und Buden öffnen schon etwas eher. Erstmals mit dabei ist „Der Burner“, ein Leckerbissen für Mutige: Das einzigartige Flug-Karussell mit mehrfachen Loopings und einem freien Fall aus über 26 Meter Höhe sorgt mit Sicherheit für Schwindelgefühle bei den Besuchern. Außerdem garantiert die „Crazy Mouse“ mit drehenden Gondeln und enormen Steilfahrten einen absoluten Adrenalin-Kick. Natürlich sind auch die Klassiker am Start: Riesenrad, Autoscooter und Musik-Express sind wie immer mit dabei. Abgeschlossen wird der Wilbaser-Markt mit dem traditionellen Viehmarkt am Montag.

Übrigens: Auch in diesem Jahr stellt die Jugendförderung des Kreises Lippe wieder den bekannten Jugendbus des Deutschen Kinderschutzbundes aus Detmold auf. Die Betreuung wird durch hauptamtliche Pädagogen verschiedener Jugendtreffs und -zentren ermöglicht. „Es ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche. Hier können sie sich treffen, ausruhen, Tee trinken, aber auch kleine und große Nöte loswerden und bekommen einen Platz zum Ausruhen“, sagen Petra Jürgens und Ekkehardt Loch von der Jugendförderung des Kreises Lippe. „Wir möchten auch hier Jugendarbeit anbieten, wo die Jugendlichen sind. Dies gelingt, weil die umliegenden Jugendeinrichtungen ihr Personal für die Wilbasen-Tage zur Verfügung stellen.“ Der Jugendbus ist jeweils von 17 bis 24 Uhr geöffnet und befindet sich in diesem Jahr mitten auf dem Platz.

Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es Änderungen bei den Öffnungszeiten der Kirmes: Während sowohl heute wie auch am Samstag die Zelte um 3 Uhr schließen, wird am Sonntag bereits um Mitternacht geschlossen. Am Montag haben die Besucher nach dem Feuerwerk bis 23 Uhr Zeit, sich von der Kirmes zu verabschieden.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.wilbaser-markt.de – die Seite wurde überarbeitet und bietet einen Ausblick auf das Programm, Anfahrtsmöglichkeiten und einen ausführlichen Bussonderfahrplan.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt