weather-image

Weiterhin saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit

Stellenzuwachs fällt positiv aus

Detmold. Im Februar gab es einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit. „Wetterbedingt war dies zu erwarten und stellt keinen Trendwechsel am Arbeitsmarkt dar“, so die Arbeitsmarktbilanz von Heinz Thiele, Leiter der Detmolder Arbeitsagentur. Auch bei den Jugendlichen unter 25 Jahren beobachte die Agentur einen saisontypischen Anstieg – um 99 junge Frauen und Männer gegenüber dem Vormonat. Gleichwohl sank die Jugendarbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,4 Prozent. Thiele geht davon aus, dass die jungen Fachkräfte im Frühjahrsaufschwung schnell eine Arbeitsstelle finden werden. Er hat die Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit zum geschäftspolitischen Ziel der Detmolder Arbeitsagentur für 2014 erklärt. „Dass die Unternehmen in Lippe positive Erwartungen an die künftige wirtschaftliche Lage haben, sehen wir an den neu gemeldeten Stellen“, so Agenturleiter Thiele. Im Februar waren bei der Agentur für Arbeit Detmold 1012 Arbeitsstellen gemeldet. Gegenüber Januar ist dies ein Plus von 93 Stellen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 30 Stellen mehr.

veröffentlicht am 28.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Rechtskreis SGB III (Versicherungsbereich) lag der Bestand an Arbeitslosen im Februar bei 4703 Männern und Frauen. Das sind 84 Personen mehr als im Vormonat und 47 Frauen und Männer weniger als im Vorjahr. Im Rechtskreis SGB II (Grundsicherung) gab es im Februar 9558 Arbeitslose. Das ist ein Plus von 137 Personen gegenüber Januar. Im Vergleich zum Februar 2013 waren es 445 Arbeitslose weniger. Die anteilige SGB III-Arbeitslosigkeit lag im Januar 2014 bei 2,6 Prozent. Die anteilige SGB II-Arbeitslosigkeit liegt aktuell bei 5,3 Prozent.

In den einzelnen Dienststellen stellen sich die Arbeitslosenquoten folgendermaßen dar: Geschäftsstelle Lemgo (6,6 Prozent), Geschäftsstelle Blomberg (7,3 Prozent), Geschäftsstelle Bad Salzuflen (8,0 Prozent), Hauptagentur Detmold (8,8 Prozent). Bei den Arbeitsagenturen in Ostwestfalen-Lippe waren im Februar 2014 insgesamt 75 737 Menschen arbeitslos gemeldet, 567 oder 0,8 Prozent mehr als im Januar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt