weather-image
15°

Schüler und Schülerinnen der Max-Born-Realschule stellen die Ergebnisse ihrer Projektwoche vor

Stark in der Gemeinschaft

Bad Pyrmont. Achtung des Einzelnen und Solidarität der Gemeinschaft standen im Mittelpunkt einer Projektwoche der Max-Born-Realschule. Was die einzelnen Gruppen der Klassen 5 bis 10 daraus gemacht hatten, zeigten sie am Ende der Woche den Eltern und anderen Besuchern.

veröffentlicht am 01.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6637437_pn202_0110.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass die Aktionen interessant und lebendig waren, lag sicher auch daran, dass die einzelnen Teams klassenübergreifend zusammengearbeitet hatten. „Wir respektieren den Einzelnen und sind stark in der Gemeinschaft“ – dieses Motto stand auch auf Transparenten über der Bühne, als eine Gruppe „Capoeira“ darbot, eine Kampfsportart aus Brasilien, die sowohl kämpferische als auch tänzerische Elemente enthält und von den Jungen und Mädchen zum Teil artistisch ausgeführt wurde. „Dieser Sport funktioniert nur in der Gemeinschaft, aber jeder ist dabei wichtig“, interpretierte die verantwortliche Lehrerin Carina Liepelt die Aktion in Bezug auf das Thema. Eine andere Gruppe hatte vorher mit einem Rap das Motto der Projektionswoche umgesetzt.

Dass zu einer starken Gemeinschaft auch Naturerlebnisse in der Gruppe gehören, bei denen es auf gegenseitiges Vertrauen ankommt, hatte ein anderes Team ausprobiert und dokumentiert. Und: Gemeinsam ein gutes Klima schaffen, indem man CO2-Ausstoß vermeidet und mit dem Fahrrad fährt, war eine Anregung einiger Physikschüler zum Thema Energiesparen, verbunden mit anderen Tipps.

Ein Projekt zum Thema Schul-T-Shirts hatten sich einige Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 7 bis 10 vorgenommen. Besonders beliebtes Motiv: Die Buchstaben MB für Max Born. Tugce Sahin und Jeanette Michels hatten ihre Entwürfe ausgeschnitten und ihre T-Shirts schon eigenhändig bemalt.

2 Bilder

Und schließlich gab es noch das Projekt Schülerzeitung, Titel „Die Reale“, die gemeinschaftlich von 36 „Redakteuren“ der Klassen 5 bis 10 erstellt wurde, mit Interviews und Berichten, Fotos und Kommentaren. „Ein sehr spannendes Projekt“, urteilten die Mitwirkenden, die stichprobenartig 81 Schüler und Lehrer zur Projektwoche insgesamt befragten. 10 dieser Befragten fanden sie sehr gut, 16 gut, 17 mittel, 38 weniger oder gar nicht gut. „Bei dieser Arbeit war sowohl Eigenverantwortung der Schreiber als auch die funktionierende Gemeinschaftsarbeit gefragt – also genau das Thema der Woche“, zogen die Lehrer Seebaum und Sültrop Bilanz. Hei

„Capoeira“ ist eine Kampfsportart aus Brasilien, die sowohl kämpferische als auch tänzerische Elemente enthält.Hei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?