weather-image
28°
Staatsbad guckt in die Röhre

Stadtsparkasse springt als Kultur-Sponsor ab

BAD PYRMONT. Ihre Erinnerung an die „Illumina“ oder das Spektakel „Bad Pyrmont leuchtet“ im Kurpark sollten die Fans gut konservieren. Denn Neuauflagen der Events stehen im nächsten Jahr nicht an.

veröffentlicht am 18.12.2017 um 23:16 Uhr
aktualisiert am 19.12.2017 um 08:24 Uhr

Die Illumina könnte die vorerst letzte gewesen sein. Denn laut Kurdirektor Maik Fischer ist ein maßgeblicher Sponsor nicht nur dieses Events abgesprungen: die Stadtsparkasse Bad Pyrmont. Foto: yt
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Grund: Die Stadtsparkasse Bad Pyrmont hat ihre Förderung für das Kulturprogramm des Staatsbades auf von zuletzt 50 000 Euro im Jahr 2016 auf Null heruntergefahren. Diese Summe nannte Kurdirektor Maik Fischer am Montag zwar nicht. Aber er bedauerte die Kündigung des seit 2003 laufenden Sponsoringvertrags durch das Geldinstitut. Denn nun brächen Großveranstaltungen weg, deren Besucher auch dem örtlichen Gewerbe Umsätze gebracht hätten.

Besonders bitter für das Staatsbad: Fischer erfuhr nach eigenen Worten erst in diesem Sommer vom Rückzug der Sparkasse – als das Kulturprogramm 2017 mitten im Gange und die Planung fürs nächste Jahr schon weit fortgeschritten war. „Wir hatten mit dem Geld geplant.“

Nun werde im Herbst 2018 kein großes Event mehr stattfinden können. „Wenn es eine Veranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern nicht mehr gibt, ist das schon eine Masse. Das sind zwischen 100 und 120 Euro weniger Wertschöpfung pro Kopf.“

„Die Kultur ist eine wichtige Säule unseres Konzepts“, sagt der Staatsbad-Chef. „Wir werden deshalb versuchen, möglichst viele Angebote aufrechtzuerhalten.“ Und doch stehe nun zwangsläufig alles auf dem Prüfstand – „es sei denn, es kommt einer, der zahlt“.

Bad Pyrmonts Sparkassenchef Martin Lauffer war am Montag aufgrund eines auswärtigen Termin telefonisch nicht zu erreichen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare