weather-image
23°

Stadt prüft Sanierung mit privatem Partner

Bad Pyrmont (uk). Möglicherweise wird die Stadt Bad Pyrmont die Sanierung des Humboldt-Gymansiums in die Hände eines privaten Partners geben. Der Verwaltungsausschuss hat am Donnerstag beschlossen, die Sikma GmbH mit einem Eignungstest und einer Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudie zu beauftragen und ein Angebot vorzulegen.

veröffentlicht am 27.01.2012 um 17:29 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 05:41 Uhr

GymnDer mit einem Gerüstturm provisorisch gesicherte Fluchtweg dem Gebäude des Gymnasiums ist weithin sichtbares Zeichen dafür, dass dort Sanierungsbedarf besteht, bislang aber nichts geschehen ist. Foto: uk
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Geprüft wird dabei auch, ob ein Neubau des Gymnasiums auf lange Sicht günstiger ist. In etwa drei Monaten soll das Ergebnis vorliegen. Die Frage ist, ob sich die Stadt auf so ein PPP-Modell einlässt. Die drei Buchstaben stehen für „Public Private Partnership“, was übersetzt so viel heißt wie „Öffentlich private Partnerschaft“. Die Kommune würde nur noch als Nutzer auftreten, die Qualitäten, Mengen und die Funktionalität festlegen und schließlich die Leistung abnehmen. Die bei Lüneburg ansässige Sikma GmbH könnte, sofern gewollt, die vollständige technische, juristische und kaufmännische Beratungsleistung übernehmen, einschließlich des Ausschreibungs- und Vertragsmanagements bis hin zum Controlling der Umsetzung der Bau- und Betriebsleistungen.

„Und zwar mit einem garantierten Zeitplan und einem Nachtragsrisiko bei den Kosten von 3 bis 5 Prozent bei einer Sanierung und 0 Prozent bei einem Neubau“, nennt Bürgermeisterin Elke Christina Roeder zwei aus ihrer Sicht entscheidende Vorteile dieses Vertragsmodells.

Weitere Vorteile dieses Modells und was die Politik dazu sagt, lesen sie in der Zeitung



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?