weather-image
22°

Im Kurbezirk ganzes Jahr Anleingebot

Stadt erinnert Hundehalter an ihre Pflichten

Bad Pyrmont (red). Mit dem Beginn der Brut- und Setzzeiten hat die Stadt Bad Pyrmont an Regeln und Pflichten von Hundehaltern erinnert.

veröffentlicht am 07.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 11:41 Uhr

Marlis Kalde macht’s richtig: Ihren Olli führt sie an der
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Demnach bestehe während der gesamten Brut- und Setzzeiten der heimischen Tierwelt bis zum 15. Juli ausnahmslos eine Anleinpflicht in den Wald- und Flurgebieten der Stadt. „Darüber hinaus gilt im Kurbezirk der Stadt Bad Pyrmont ein ganzjähriges Anleingebot“, erinnert Stadtsprecher Wolfgang Siefert.

Der Kurbezirk wird dabei wie folgt begrenzt:

Im Norden: Waldrand des Bombergs.

Im Westen: Schlohweg bis zur Straße „Auf der Schanze“, beide Straßenseiten der Dr.-Harnier-Straße, des Iberggraben-Weges bis Schulstraße, der Marcardstraße bis Oberer Weg, der Herderstraße bis Zimmermannstraße, der Zimmermannstraße und der Emmerstraße bis Höpperbrückenweg.

Im Süden: beide Straßenseiten des Milchweges und der Südstraße.

Im Osten: beide Straßenseiten der Humboldtstraße, der Brunnenstraße (von Humboldtstraße bis Oesdorfer Straße), der Bäckerstraße, der Rathausstraße (von Bäckerstraße bis Vogelreichsweg), des Vogelreichsweges bis zum Waldrand.

„Ferner sind Hunde bei Umzügen und Veranstaltungen sowie Festen ebenfalls an der Leine zu führen“, sagt Siefert weiter. Halterinnen oder Halter von Tieren müssten ebenfalls verhindern, dass das Tier unbeaufsichtigt herumläuft oder Menschen beziehungsweise Tiere gefährdend anspringt oder gar anfällt.

„Bitte nutzen Sie die Automaten“

Im Fassungsbereich und im Auslauf der staatlich anerkannten Heilquellen und öffentlich zugänglichen Quellen sowie auf Kinderspielplätzen dürfen Tiere nicht mitgeführt werden. Bissige Hunde sind in der Öffentlichkeit stets an der Leine zu führen und müssen mit einem bisssicheren Maulkorb versehen sein.

„Ein immer wiederkehrendes Problem stellen auch die Hinterlassenschaften der Hunde dar“, so der Stadtsprecher. „Diese sind auf Verkehrsflächen und Anlagen unverzüglich zu beseitigen.“ Zur Unterstützung hält die Stadt an mehreren Automaten kostenlos Kunststoffbeutel bereit, mit deren Hilfe der Hundekot leicht und einfach entfernt werden kann. „Bitte nutzen Sie die Automaten, die im Innenstadtbereich verteilt aufgestellt sind.“ Hunde seien in Bad Pyrmont gern gesehen.

„Um das tägliche Miteinander von Hund und Mensch allerdings reibungslos zu gestalten, bittet die Stadt Hundehalter und -halterinnen sowie Tierfreunde nur darum, entsprechend verantwortungsbewusst zu handeln“, sagt Siefert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?