weather-image
18°

Sr. Irmgild spricht über Rolle der Frau in der Kirche

Bad Pyrmont. Papst Franziskus lässt die Frauen aufhorchen – auch in Bad Pyrmont. Über ihren Platz in der Kirche müsse nachgedacht werden – „gerade auch dort, wo (…) Autorität ausgeübt wird“, befand er kürzlich in einem Interview, in dem er auch das Fehlen einer „Theologie der Frau“ ansprach (wir berichteten). Das nimmt Schwester Irmgild Krallmann zum Anlass für einen Vortrag über „Frauen in der Kirche – tragische oder tragende Rolle?“ Am morgigen Mittwoch um 19.30 Uhr richtet die Ordensfrau im Pfarrheim der katholischen St.-Georgs-Kirche den Blick auf die Rolle und den Einfluss von Frauen in der Bibel, in der Urkirche und in der Kirchengeschichte. Und Schwester Irmgild fragt: „Wie können wir heute als Frauen Kirche und Gesellschaft prägen?“ red/jl

veröffentlicht am 24.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 15:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?