weather-image
13°
Runder Tisch des Stadtsportverbandes will Flüchtlingen helfen

Sport zur Integration

Detmold. Bei einer Informationsveranstaltung des Sportverbandes Detmold (SSV) im SOS-Kinderdorf am Gelskamp erschienen zahlreiche Vertreter der Detmolder Sportvereine, um sich von der Stadt Detmold zum Thema „Flüchtlinge in Detmold“ auf den neuesten Stand bringen zu lassen.

veröffentlicht am 24.10.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ilona Oesterhaus, Fachbereichsleiterin für Jugend, Schule, Soziales und Sport und Stefan Fenneker, Koordinator für Integration, nannten Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen Situation der Zuweisung von Flüchtlingen und ihren Unterkunftsmöglichkeiten.

Hierbei wurde deutlich, dass der Sport und die Sportvereine wichtige Ansprechpartner bei der Integration von Flüchtlingen sein können. In der anschließenden Diskussion wurde aber auch von bisherigen Erfahrungen, Herausforderungen und Schwierigkeiten berichtet und festgestellt, dass noch einiges an Arbeit zu leisten sei, bevor Integrationserfolge erreicht werden könnten.

Bislang werden sportliche Qualifikationen und Interessen von Flüchtlingen bei der Registrierung nicht erfasst. Die zuständigen Sozialarbeiter könnten hier zusätzlich Vermittlungsfunktionen übernehmen. Positiv sei die Einbindung der Ortsbürgermeister in den Ortsteilen. Hinsichtlich des unmittelbaren Kontaktes von Trainern und Betreuern von Sportgruppen zu Flüchtlingen sei ein besonderes Einfühlungsvermögen erforderlich, um Flüchtlinge anzusprechen und in Vereinssportangebote aufnehmen zu können. Hierzu bot die Stadt Detmold grundsätzlich eine Fortbildungsmöglichkeit an.

Auf Vorschlag des SSV-Vorsitzenden Karl-Heinz Danger wurde ein Arbeitskreis gebildet, der die Sportangebote weiterhin konkretisieren und umsetzen soll. Ansprechpartner ist Karl-Heinz Danger unter khdanger@t-online.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt