weather-image

SPD will Stadtwerken Windkraftproduktion ermöglichen

Bad Pyrmont (uk). Das erst im vergangenen Jahr vom Rat beschlossene Vorranggebiet für die Nutzung von Windenergie zwischen Baarsen und Neersen soll noch einmal verändert und erweiterte werden. Grund: Die SPD will den Stadtwerken ermöglichen, bei Eichenborn zwei bis drei Anlagen zu bauen.

veröffentlicht am 05.10.2010 um 14:54 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (uk). Das erst im vergangenen Jahr vom Rat beschlossene Vorranggebiet für die Nutzung von Windenergie zwischen Baarsen und Neersen soll noch einmal verändert und erweiterte werden. Grund: Die SPD will den Stadtwerken ermöglichen, bei Eichenborn zwei bis drei Anlagen zu errichten. „Sie sollen ihre Anlange hier bei uns bauen und nicht woanders“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende Ulrich Watermann.
 Es geht um eine fast 70 Hektar große Fläche nordöstlich von Eichenborn, die von den Planern als Suchfläche 7 ins Auge gefasst worden war. Sie ist die mit Abstand größte der insgesamt neun Suchflächen auf Stadtgebiet. Sie wird allerdings von der Platzrunde des Flugplatzes bei Kleinenberg gesteift und ist außerdem im Raumordnungsplan des Landkreises Hameln-Pyrmont als Vorratsfläche für Erholung, Natur und Landschaft vorgesehen. Außerdem gibt es Hinweise auf Rotmilane.
 Watermann geht davon aus, dass diese Einwände allesamt abzuwägen sind. Die SPD will nun, dass der Flächennutzungsplan geändert wird. Dass SPD das Gebiet nicht gleich als Vorranggebiet habe aufnehmen lassen, begründet er damit, dass man das damalige Verfahren nicht habe verzögern wollen.
 Allerdings könnten durch die nun von der SPD gewünschten Veränderung durchaus mehr als nur die drei Stadtwerkeanlagen bei Eichenborn entstehen. Auf dieser Suchfläche wären bis zu acht Anlagen möglich. So haben es jedenfalls die Planer in die Unterlagen geschrieben. Allerdings hängt die Anzahl von der am Ende tatsächlich ausgewiesen Größe und einer Reihe weiterer möglicher Einschränkungen ab.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt