weather-image
13°

Was 40 Aussteller in der Hauptallee zu bieten haben

Spaßiges und anspruchsvolles Kunsthandwerk beim Töpfermarkt

BAD PYRMONT. Die weiteste Anreise der 40 Aussteller beim Töpfermarkt in der Hauptallee hatte Edit Zsoter aus Budapest. Und sie hatte auch die effektvollste Art, auf sich und ihren Stand aufmerksam zu machen, indem sie auf der Okarina helle Töne blies und damit viele Leute in der Allee anlockte.

veröffentlicht am 14.04.2019 um 20:41 Uhr

Gleich mehrfach im Angebot: tönerne Frühblüher. Foto: Hei
Avatar2

Autor

Karin Heininger Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die getöpferte Flöte in der Form eines Gänseeis mit Schnabel zum Anblasen und Grifflöchern hatte die junge Ungarin in verschiedenen Farben und Größen, roh und glasiert, mitgebracht.

Ein Beispiel für die auf dem Markt gezeigte vielfältige und zum Teil ungewöhnliche Art, Ton zu verarbeiten und Keramik zu gestalten. Von edlem Geschirr – zum Beispiel mit Goldrand, aber in moderner Form – bis zu rustikalen Gartenaccessoires, von witzig dekorierten kleinen Springbrunnen und Trinkbechern bis zum Salzstreuer nach alter griechischer Technik und Keramikblüten, die deutlich länger blühen als echte Blumen: Das Angebot war groß – und nicht gerade billig, denn in dieser Branche zählt Kreativität, und die Grenzen zwischen Handwerk und Kunst sind fließend.

Die Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters, und so bot der Markt für jeden etwas. Zu der früher vorherrschenden Keramik-Farbe Blau sind viele andere Töne gekommen, so ein wunderschönes Grün, Seladon, in dem zum Beispiel Anne Schlossarek aus Bad Rothenfelde ihre Objekte anbot.

3 Bilder
Gediegenes mit zartgrüner Seladon-Glasur bietet die Keramikerin Anne Schlossarek (re.) aus Bad Rothenfelde an. Foto: Hei

Brita Steffens aus Burgwedel, seit 30 Jahren selbst Hobby-Keramikerin, begutachtete mit Interesse das Angebot, wie auch viele andere Besucher am Sonntag. Nach dem regnerischen und kalten Samstag, der für die Händler nach eigenen Aussagen „unbefriedigend“ war, gab es am zweiten Tag einen sehr guten Besuch. Und manche von weiter angereisten Interessenten, so wie Edith und Dieter Mandel, verbanden den Töpfer- mit dem Frühlingsmarkt in der Brunnenstraße. „Keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung“, fanden die Beiden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?