weather-image
25°
Elternverein setzt viele Projekte um

Sozial-Fonds für Schulmittel nur spärlich genutzt

Bad Pyrmont (Hei). Eine unerwartet frohe Botschaft erhielt der Elternverein des Humboldt-Gymnasiums bei seiner Jahresversammlung im Kunstraum der Schule. Sieglinde Patzig-Bunzel (SPD) machte die Mitglieder und den Vorstand auf einen städtischen Sozial-Fonds in Höhe von 25 000 Euro aufmerksam, der den Schulen zur Materialversorgung bedürftiger Familien zur Verfügung steht.

veröffentlicht am 06.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 15:41 Uhr

Der Vorstand mit Petra Bente, Irmgard Grondmann, Martina Nöltker
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben uns diesen Fonds erkämpft, doch im vorigen Jahr wurden Beträge daraus leider nur spärlich abgerufen“, berichtete die Ratsfrau. Der Vorstand, von der Nachricht ebenso überrascht wie die Eltern, wird nun überlegen, wie und über welche Anlaufstellen die Familien von dieser Möglichkeit der Unterstützung in Kenntnis gesetzt werden könnten.

Was der 325 Mitglieder starke Elternverein im vergangenen Jahr alles bewegen und erreichen konnte, schlüsselte die Vorsitzende Astrid Bünning-Gurr auf, und Schatzmeister Rainer Schmeinck untermauerte dies in handfesten Zahlen in seinem Kassenbericht.

Martina Nöltker neue Vorsitzende

Zu den Anschaffungen gehörten englischsprachige Literatur für die Bibliothek ebenso wie verschiedene Mittel für den Sportbereich, Rechner-Bildschirme und Taschenrechner, eine Druckerpresse für den Kunst-Unterricht und einen neuen Spindschrank. Aber auch Fahrtkosten-Zuschüsse wurden gewährt und Projekte wie das Förderkonzept „Schüler helfen Schülern“ unterstützt.

„Leider konnten nicht alle Projekte, zum Beispiel die Gestaltung des Japangartens, umgesetzt werden. Wir hoffen auf einen schnellen Beginn des geplanten Umbaus. Die Gelder werden solange zurückgestellt“, sagte die Vorsitzende. „Ohne die Unterstützung des Vereins hätten viele Maßnahmen nicht verwirklicht werden können“, bedankte sich Schulleiterin Claudia Hermann bei den engagierten Eltern und besonders bei der ausscheidenden Vorsitzenden: „Wenn ein Kind Abitur macht, müssen auch die Eltern leider gehen.“

Zur neuen Vorsitzenden wurde Martina Nöltker gewählt. Kassenführer Rainer Schmeinck und Beisitzerin Petra Bente wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Posten der zweiten Vorsitzenden Irmgard Grondmann und von Schriftführerin Kerstin Prinssen-Hölscher werden turnusgemäß erst im nächstem Jahr vakant. Für die Zukunft wünschte sich Martina Nöltker eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Schulelternrat und Elternverein.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare