weather-image
13°
Bad Pyrmont ist doch am 29. März dabei

Sonderfall in Sachen DVB-T2

BAD PYRMONT. Wenn am 29. März in vielen Regionen Deutschlands das digitale Antennenfernsehen auf die neue Übertragungstechnik DVB-T2 HD umgestellt wird, dann ist Bad Pyrmont dabei und damit alleine auf weiter Flur – anders als es die Empfangsprognose des ARD-Projektbüros für die Kurstadt aussagt. Dort ging man bei einer Nachfrage dieser Zeitung Anfang Februar noch davon aus, dass Bad Pyrmont erst im Frühjahr 2018 aufgeschaltet wird.

Autor:

Hans-Ulrich Kilian

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In zwei Wochen wird ein kleiner Kreis um Bad Pyrmonts Kernstadt herum mit mehr Sendern in besserer Qualität versorgt. Die benachbarten Gebiete und Ostwestfalen sind erst ein Jahr später an der Reihe.

„Bad Pyrmont ist ein Sonderfall bei der Umstellung auf DVB-T2 HD. Tatsächlich wird der NDR zum 29. März einen Sender mit regional begrenzter Leistung in Bad Pyrmont aufschalten“, hat Dennis Grams vom „ARD Play-Out-Center“ in Potsdam nach einem Gespräch mit seinen Kolgen vom NDR herausgefunden. Der Widerspruch zur Empfangsprognose auf www.ard-digital.de entstehe dadurch, dass das Postleitzahl-Gebiet 31812 bezogen auf die Fläche relativ groß sei. Es umfasse zu einem Großteil Regionen, in denen der Umstieg erst im Frühjahr 2018 stattfinden werde. „Die Prognose gibt bezogen auf die Postleitzahl insgesamt die korrekte Information. Nur im Spezialfall Bad Pyrmont gibt es eine Abweichung“, so Grams. Genauer sei das in der Empfangsprognose des Norddeutschen Rundfunks unter www.ndr/de zu erkennen.

Und warum ist Bad Pyrmont ein Sonderfall bei der Umstellung? Auch dafür hat Grams nach Rückfrage bei den Kollegen vom NDR eine Antwort: Die im Vergleich zum Umland zeitnahe Umstellung von Bad Pyrmont habe mit der direkten Lage an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen und dem städtischen Sender zu tun. „Hier müssen verschiedene Abstimmungen der Übertragungsfrequenzen mit dem WDR vorgenommen werden“, lautet die Erklärung aus Potsdam, warum Bad Pyrmont im Vergleich zum weiten Umfeld vorgezogen werde.

NDR wird Sender mit regional begrenzter Leistung aufschalten.

Dennis Grahms, ARD Play-Out-Center

Das kann laut Grams dazu führen, dass – ja nach Standort und topografischer Lage – sowohl das bisherige analoge als auch das neue digitale Antennenfernsehen empfangen werden kann – zum Teil auch in Lügde. Vorteil: Man kann sich in dem Fall vorerst noch das Decoder-Modul für „Freenet TV“ sparen, das man braucht, um Privatsender wie RTL oder Pro Sieben digital zu empfangen. Das kostet – nach einer kostenlosen Übergangszeit bis April – 69 Euro jährlich. Die öffentlich-rechtlichen Sender senden weiter unverschlüsselt. Der Sender auf dem Hamberg bei Hagen wird laut NDR ab dem 29. März kostenfrei zehn Programme der ARD und fünf Programme des ZDF in HD-Qualität ausstrahlen. Für den Empfang, so heißt es bei der ARD-Digital, werde grundsätzlich eine Zimmerantenne ausreichen.

Die Fernsehantenne hat trotz Konkurrenz mit Kabel, Internet und Satellit (die nicht von der Umstellung betroffen sind) nicht ausgedient. 16 Prozent aller Fernsehzuschauer nutzten im vergangenen Jahr einen DVB-T-Empfänger für digitales Fernsehen, denn im Jahr 2009 wurde der analoge Sendebetrieb eingestellt. Der Nachfolger DVB-T2 HD ist laut Stiftung Warentest ein vergleichbar günstiger Empfangsweg und technisch auf einem aktuelleren Stand als viele andere Empfangswege.

Information

Bessere Bilder

DVB-T steht für „Digital Video Broadcasting – Terrestrial“ zu Deutsch etwa digitales, terrestrisches Fernsehen. Die Nachfolgetechnik DVB-T2 HD ermöglicht deutlich bessere, hochauflösende Bilder (HD = High Definition). Nachteil ist, dass die meisten DVB-T-Nutzer neue Empfangsgeräte brauchen und die Privatsender ihre Programme nur noch verschlüsselt und kostenpflichtig für 69 Euro jährlich übertragen. Dieses Programmpaket wird unter dem Namen „Freenet TV“ verschlüsselt. Dafür ist ein Decoder-Modul erforderlich. Kompatible Geräte sind an einem grünen Logo erkennbar.uk

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare