weather-image

Maßarbeit an Bad Pyrmonts Heemsteder Brücke

So schweben 189 Tonnen Stahlbeton

BAD PYRMONT. Immense Kräfte wirken seit Mittwoch auf der Brückenbaustelle an der Pyrmonter Bahnhofstraße: An orangefarbene Nylonseile gehängt brachte der wirklich monströse blaue Autokran am Vormittag die ersten drei von insgesamt sechs je 63 Tonnen schweren Beton-Fertigteilen zum Schweben.

veröffentlicht am 16.01.2019 um 20:50 Uhr
aktualisiert am 17.01.2019 um 14:57 Uhr

Der Autokran lässt das zweite Betonfertigteil an seinen Platz schweben. Von der Abnahme vom Tieflader bis zur endgültigen Platzung vergeht gerade einmal eine gute halbe Stunde. Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite

Was den einen oder anderen Pyrmonter Hobby-Pessimisten unter den Zaungästen enttäuscht haben mag: Die Aktion ging augenscheinlich geradezu mustergültig über die Bühne. Die Fertigteile erwiesen sich als lang genug, der von soliden Traggererüsten verstärkte Brücken-Mittelpfeiler hielt der einseitigen Last stand, und auch den vorsorglich ans Brückengeländer gehängten Rettungsring brauchte keiner. Vordergründig verlief die Operation also zum Glück unspektakulär.

Faszinierend: die Präzision des Einbaus. Dazu kamen auf den letzten Zentimetern auch Zollstock und Wasserwaage zum Einsatz. Nach knapp vier Stunden ruhten die drei jeweils 26,5 Meter langen, schmalen Brückensegmente nebeneinander auf dem nördlichen Widerlager und dem Rand des Mittelpfeilers. Dann trat das Kran-Team erneut in Aktion: Die Aufbauten des blauen Kolosses mussten mithilfe eines kleineren Krans demontiert, auf sechs Lkw verladen und via Neubrunnenweg sowie Bad Freienwalder Brücke aufs andere Flussufer transportiert werden.

Auf der Baustelle war zu hören, das Ordnungsamt habe die Route genehmigt.

Am Donnerstag muss das Riesen-Baugerät die restlichen Betonteile auf der anderen Flussseite einsetzen, Diese OP soll ab etwa 8 Uhr beginnen. Das Absetzen des vierten Stegs vollzieht den Lückenschluss, auch „Kuss“ oder „Hochzeit“ genannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt