weather-image

Sichtschutz für den Lügder Schuttberg

Lügde (jl). Zur richtigen Nacht- und Nebelaktion fehlten am Mittwochnachmittag eigentlich nur die Nacht und der Nebel: Damit die Besucher des Osterräderlaufs am Wochenende nicht auf den Schuttberg in der Mittleren Straße gucken müssen, hat ein kleiner Trupp aus den Reihen von Dechen und Feuerwehr auf Initiative von Dr. Bertel Berendes kurzen Prozess gemacht:

veröffentlicht am 08.04.2009 um 17:47 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 11:21 Uhr

Protestbanner
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 Die Männer verhüllten den Bauzaun vor dem Lügder Haupt-„Schandfleck“ mit einer dunklen Plastikplane. Das war Dechen-Chef Uwe Stumpe und Stadtbrandinspektor Wolfgang Kornegger sowie ihren Söhnen Angelo und Christoph nebst einigen weiteren Helfern jedoch nicht genug: Sie krönten die provisorische Fassadenkosmetik noch mit einem Protestbanner.
 Während die dunkelgrüne Plane als Sichtschutz dienen solle, richte sich die Aufschrift „Lügder Bürger wehren sich jetzt!“ vor allem an die „Insider“, sagt Uwe Stumpe. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass hier was passieren muss“, so der Oberdeche weiter.
 Den Schutt hinterm Zaun abtragen wie von Dr. Berendes angeregt – das schaffen die Ehrenamtlichen vor Ostern aber nicht mehr. Denn zuvor müssen noch ein paar rechtliche Fragen geklärt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt