weather-image
23°

Kreis gibt neuen Rad-Gehweg durchs Broker Holz frei

Sicherheit im Fokus

Detmold. Die Arbeiten an dem neuen Rad-Gehweg durchs Broker Holz, im Zuge der Kreisstraße 89 (Barntruper Straße in Detmold) sind nach rund drei Monaten Bauzeit beendet. Die neue Strecke führt jetzt vom bisherigen Ende des Rad-Gehweges an der Einmündung „Broker Holz“ bis zur Einmündung „Brokhauser Straße“ (K 87,4). Der neue Rad-Gehweg, angelegt vom Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe, hat eine Länge von rund 730 Metern und eine Breite von 2,50 Metern. Die Baukosten betrugen etwa 380 000 Euro, davon 75 Prozent Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen. „Mit dieser Maßnahme erfüllt der Kreis Lippe einen großen Wunsch der Stadt Detmold“, betont Landrat Friedel Heuwinkel. „Durch die Anlage dieses straßenbegleitenden, gemeinsamen Rad-Gehweges werden die verschiedenen Verkehrsarten getrennt. Es wird die bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt hohe Gefährdung der Fußgänger und Radfahrer behoben und die Lücke im Radwegenetz zwischen Detmold und Mosebeck geschlossen“, so Lippes Landrat weiter. Der gemeinsame Rad-Gehweg ist auf der linken Seite der Kreisstraße angelegt worden. „Um den Radfahrern und Fußgängern, die auf dem rechten Rad-Gehweg ankommen, eine sichere Querungsmöglichkeit zu geben, wurde zwischen den Einmündungen „Zum Dicken Holz“ und „Broker Holz“ eine Querungshilfe geschaffen“, erklärt der Leiter des Eigenbetriebs Straßen Rainer Huneke. An der Einmündung „Brokhauser Straße“ schließt der neue Rad-Gehweg jetzt an die vorhandenen Wege in Richtung Mosebeck und Brokhausen an. „Außerdem wurde am Beginn der Kreisstraße 89,1, Einmündung zum Meierhof Hakedahl, die derzeitige Querungsstelle aufgrund der eingeschränkten Sicht in Richtung Osten verschoben und mithilfe einer Querungshilfe sicherer gestaltet“, führt Huneke weiter aus. „Als Ausgleich für den Eingriff in Natur und Landschaft wurde unter anderem der Hohenwarterbach auf einer Länge von rund 70 Metern naturnah umgestaltet sowie eine hohe Böschung mit 750 einheimischen Sträuchern bepflanzt“, ergänzt Landrat Friedel Heuwinkel. Der Kreis Lippe und die bauausführende Firma bedanken sich bei allen Verkehrsteilnehmern, Anwohnern und Anliegern für ihr Verständnis während der Bauphase.

veröffentlicht am 23.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 12:21 Uhr

270_008_7642234_wvh_0801_Fertigstellung_neuer_Radweg_Bro.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?