weather-image
12°

VHS Hameln organisiert in Bad Pyrmont Deutsch-Kurs für Migrantinnen

„Sich ausdrücken können, ist wichtig“

Bad Pyrmont. „Seit ein paar Jahren ist es uns nicht mehr gelungen, in Bad Pyrmont Kurse zu ,Deutsch als Zweitsprache‘ ins Laufen zu kriegen, aber nun scheint es eine reale Chance zu geben. Die wollen wir nutzen!“, erläuterte Fred Gorkow, Fachbereichsleiter bei der Volkshochschule (VHS) Hameln-Pyrmont. Das Vorhaben stellte er anwesenden Migrantinnen gemeinsam mit Helga Kappmeyer von der Bundesagentur für Arbeit Hameln vor. Die interessiert nachfragenden Frauen ließen sich detailliert erklären, zu welchen Zeiten und unter welchen Bedingungen die Deutschkurse abgehalten werden sollen.

veröffentlicht am 13.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_7628671_pn201_1312.jpg

Autor:

von Klaus Titze
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Häufig bleiben den Frauen nur die Vormittagsstunden, wenn sich ihre Kinder in der Schule oder im Kindergarten befinden. Dann können sie sich für ihre eigene Fortbildung Zeit nehmen. Manchmal drückt auch der finanzielle Schuh, was Gülseren Aybay von dem Bad Pyrmonter Verein für Arbeit und Integration (AIBP) von ihrer Klientel weiß. Doch auch ihr liegt besonders am Herzen, den Frauen einen Zugang zu deutschen Sprachkenntnissen zu ermöglichen. „Sich ausdrücken können und andere zu verstehen, ist absolut wichtig. Ohne Kommunikation kann der Mensch nicht leben, es ist im wahrsten Sinne ein Menschenrecht. Und darum ist es unverzichtbar, die Sprache des Lebensumfeldes zu können“, sagte sie voller Überzeugung und rechtfertigte damit auch den Einsatz der AIBP an diesem Sprachprojekt für Bad Pyrmont.

Damit traf sie bei Gorkow und Kappmeyer auf offene Türen und deren Bereitschaft, so weitgehend wie möglich auf die unterschiedlichen Belange und Bedarfe interessierter Frauen eingehen zu wollen, um ihnen über einen längeren Zeitraum den Besuch eines Sprachkurses zu ermöglichen. Beginnen soll dieser nach bisheriger Planung im Februar und im Juni 2015 enden. Dreimal die Woche mit jeweils drei Unterrichtsstunden soll, außer in der Schulferienzeit, unterrichtet werden. „Ideal wäre, es würden sich deutlich mehr Frauen melden. Dann könnten wir sogar abgestimmt auf die jeweiligen Vorkenntnisse die Kurse belegen“, wünschte sich Gorkow.

Es müssten sich jedoch mindestens 10 Teilnehmerinnen finden, damit der Kurs in Bad Pyrmont stattfinden könne. Doch davon ließen sich die zuhörenden Frauen nicht schrecken. „Wir werden in unserem Bekanntenkreis Werbung machen“, klang ihre Zuversicht, indem sie offen erzählen wollen: „Wir lernen Deutsch“ und auffordern werden: „Mach mit!“ Dabei könnten auch deutsche Nachbarn durchaus mithelfen und in ihrem Bekannten- oder Nachbarkreis Frauen mit geringen Deutschkenntnissen (A1–A2) Mut machen oder auch dabei unterstützen, sich ebenfalls an dem Deutschkurs zu beteiligen. Anmelden ist ganz einfach über die AIBP bei Gülseren Aybay, Altenauplatz 4, 05281/608297. Sie kann über den Pyrmonter Kurs, der auch ab Januar 2015 im neuen Programmheft der VHS nachzulesen ist, weitere Informationen geben. Fred Gorkow (VHS) ist für Nachfragen und Anmeldungen unter 05151/948224 erreichbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt