weather-image

Selten war sich der Rat so einig

Bad Pyrmont (uk). So etwas hat der Pyrmonter Rat lange nicht hinbekommen. In großer Geschlossenheit und ausschließlich mit einstimmigen Beschlüssen wurden sämtliche Themen abgearbeitet. Zur medizinischen Versorgung in Bad Pyrmont gibt es nun sogar eine Stellungnahme, welche die Mehrheitsgruppe aus CDU, Bürgersinn und FDP gemeinsam mit SPD und Grünen abgefasst hat.

veröffentlicht am 01.06.2012 um 17:31 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 00:41 Uhr

Bad Pyrmont
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.


 Eine Ratsdelegation soll sich auf den Weg nach Hannover machen und sich beim Niedersächsischen Sozialministerium und der Kassenärztlichen Vereinigung dafür einsetzen, dass der Gesundheitsstandort Bad Pyrmont wettbewerbsfähig bleibt. Gleichzeitig einigte man sich darauf, dass der Rat die Gründung einer Gesundheitsregion Hameln-Pyrmont unterstützt, ein Anliegen von SPD, Grünen und Piraten im Kreistag. Festgestellt wird auch, dass eine Kooperationsvereinbarung des Bathildiskrankenhauses und des Sana-Klinikums „auf Augenhöhe“ unverzichtbar sei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt