weather-image
21°

Seit 30 Jahren im selben Zimmer und am selben Tisch

Bad Pyrmont (Hei). Dass der frühere Hamburger Arzt Dr. Eberhard Postel mit 96 Jahren noch fit genug ist, um regelmäßig in Bad Pyrmont Urlaub zu machen, hat für ihn mindestens einen bekannten Grund: ,,Ich habe zur richtigen Zeit die richtige Frau kennengelernt. Ohne sie könnte ich nichts“, sagt er schmunzelnd und mustert seine langjährige Ehefrau Gisela mit einem liebevollen Blick. Seit 30 Jahren kommt das Paar aus Hamburg zweimal jährlich in die Kurstadt.

veröffentlicht am 19.10.2010 um 13:28 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 01:21 Uhr

Treue Kurgäste
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (Hei). Dass der frühere Hamburger Arzt Dr. Eberhard Postel mit 96 Jahren noch fit genug ist, um regelmäßig in Bad Pyrmont Urlaub zu machen, hat für ihn mindestens einen bekannten Grund: ,,Ich habe zur richtigen Zeit die richtige Frau kennengelernt. Ohne sie könnte ich nichts“, sagt er schmunzelnd und mustert seine langjährige Ehefrau Gisela mit einem liebevollen Blick. Bevor sich jedoch Rührung breitmachen kann, sagt die immer noch elegante 92-Jährige burschikos :,,Ach, Quatsch“ und erzählt, wie ihr Mann sie während seines Studiums in ihrer Heimatstadt Hamburg kennenlernte und von da an nicht mehr losließ.
 Beide gemeinsam haben jetzt zum 60. Mal Bad Pyrmont besucht und wie immer im ,,Hotel Bergkurpark“ gewohnt. Dieses seltene Jubiläum nahmen Bad Pyrmonts stellvertretender Kurdirektor Werner Streicher und die Kur- und Gästeberaterin Barbara Boecker von der Touristinformation zum Anlass, um die Senioren in ihrem Ferienquartier aufzusuchen und ihnen zu gratulieren.
 Seit 1980 kommen die Hamburger regelmäßig ins Hotel ,,Bergkurpark“ und beweisen auch auf andere Art und Weise ihre Treue. „Wir beziehen immer dasselbe Zimmer und sitzen immer am selben Tisch im Restaurant“, erzählt Gisela Postel schmunzelnd.
 Auf den Kurort war das Ehepaar damals durch Mundpropaganda aufmerksam geworden. Mindestens zweimal im Jahr, oft außerdem noch zu Silvester, sind sie in Bad Pyrmont. Anfangs fuhren sie noch selber mit dem Auto, seit ein paar Jahren nehmen sie aber lieber einen Reisedienst in Anspruch. „Bei unserer Goldenen Hochzeit 1990 haben wir das halbe Hotel gemietet“, erinnert sich Dr. Postel, der nach dem Krieg die Landarztpraxis seines Vaters auf der Elbinsel Altenwerder übernommen hatte. Langweilig sei es ihm auch im Ruhestand nicht geworden, berichtet Dr. Postel. Er spielt gerne Schach, meistens mit seinem Computer und begrüßte bis vor Kurzem jeden neuen Tag mit exakt 100 Kniebeugen. ,,Heute sind es aber nur noch 50“, bemerkt er trocken, schließlich müsse man sich fit halten.
 Seine Frau, die ihm in der Praxis half und zwei Söhne großzog, liebt wie ihr Mann die Natur, die sie mit ihm im inzwischen gemäßigten Tempo erwandert. Und die Natur in Bad Pyrmont finden sie besonders schön. Beide loben außerdem ,,die freundlichen Pyrmonter Geschäftsleute“ und fühlen sich ausgesprochen wohl in der Kurstadt. Gestern sind sie zurück nach Hamburg gereist, doch sie haben sich fest vorgenommen, schon bald nach Bad Pyrmont zurückzukehren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?