weather-image
14°

Schaden größer als gedacht

Bad Pyrmont (uk). Der Schaden, den ein 23 Jahre alter Mann aus der Gegend von Rostock Ende August auf dem jüdischen Friedhof an der Bombergallee angerichtet hat, ist größer als anfangs angenommen. Der Steinmetz, der die elf beschädigten Grabsteine restaurieren soll, schätzt den Aufwand für die Wiederherstellung auf etwa 20 000 Euro. Udo Guidon Riethmüller vom Landesverband jüdischer Gemeinden in Niedersachsen sagt, dass der Verband mit dieser Summe überfordert sei. Deshalb sei zurzeit noch vollkommen unklar, wann die Arbeiten ausgeführt werden.

veröffentlicht am 13.09.2013 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:21 Uhr

Einer der Grabsteine wurde von den Unbekannten zerbrochen.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt