weather-image

Bemühungen gegen das Insektensterben in Bad Pyrmont gehen weiter / Nächster Termin am 26. April im Rathaus

„Runder Tisch“ für den Artenschutz

BAD PYRMONT. Es geht um Insekten, und zwar um blütenbesuchende Insekten, die nach Meinung viele Experten vom Aussterben bedroht sind. Es geht nicht nur um Bienen, wie bei dem außerordentlich erfolgreichen Volksbegehren in Bayern. Doch Bienen sind Sympathieträger und vieler Orts werden kommunale „Bienenbündnisse“ gegründet. In Bad Pyrmont heißt das, was der Naturschutzbund (Nabu) im Sinn hat, zunächst „Artenschutz-Bündnis“.

veröffentlicht am 03.04.2019 um 17:49 Uhr

Besonders Bienen haben im Artenschutz eine große Lobby. Wichtig für die Ökologie ist der Fortbestand aller Insekten. Foto: pixabay
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt