weather-image
Erweiterung und Modernisierung

Rotes Kreuz investiert 4,5 Millionen Euro in Landesschule

BAD PYRMONT. Die Entscheidung ist gefallen: Das Deutsche Rote Kreuz wird in die Erweiterung und Modernisierung seiner Landesschule in Bad Pyrmont 4,5 Millionen Euro investierten. Das hat auf Anfrage eine Sprecherin der Hilfsorganisation in Niedersachsen mitgeteilt. Die Arbeiten sollen bis Ende 2020 erledigt werden.

veröffentlicht am 07.09.2018 um 11:29 Uhr
aktualisiert am 07.09.2018 um 19:50 Uhr

Diesen Entwurf mit dem Anbau rechts (Ansicht von Süden) hat das DRK-Präsidium jetzt genehmigt. Foto: © DRK Niedersachsen
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Thema dabei ist auch der Brandschutz. Ein entsprechender Bauantrag hat das DRK bei der Stadt Bad Pyrmont gestellt. Bereits Anfang August (wir berichteten) wurden die Pläne bekannt, die jetzt vom Präsidium des DRK-Landesverbandes abgesegnet wurden. Die Einrichtung am Jägerweg soll um einen 40 Meter langen Anbau ergänzt und erweitert werden, um den heutigen Anforderungen an die Nutzung gerecht zu werden. Ohne den Anbau sei eine zeitgemäße Nutzung nicht mehr möglich, hieß es damals zur Begründung. „Wir investieren in unsere DRK-Landesschule in Bad Pyrmont mit unserer Ehrenamtsakademie, um sie zu modernisieren und auszubauen. Damit investieren wir zugleich in die Qualifizierungsmöglichkeiten für unser Ehrenamt“, erklärt Hans Hartmann, Präsident des DRK-Landesverbandes Niedersachsen gegenüber dieser Zeitung. Ob Fortbildungen für Erste-Hilfe-Ausbilder, Bereitschaftsmitglieder, Übungsleitungen im Bereich der Gesundheitsprogramme oder verschiedenste Workshops und Freizeiten für Senioren – das Seminarangebot der Einrichtung ist umfangreich und richtet sich sowohl an ehrenamtlich Aktive als auch an hauptamtliche Mitarbeiter wie zum Beispiel Pflegekräfte im ambulanten und stationären Bereich. Auch Externe können die Räumlichkeiten für Veranstaltungen nutzen. Im letzten Jahr haben laut DRK gut 3270 Personen an etwa 200 Veranstaltungen teilgenommen. Die Belegungsstatistik weist rund 10 900 Übernachtungen aus.

Der Landesverband möchte seine Bildungseinrichtung bis Ende 2020 in mehreren Schritten sanieren und erweitern. „Der Brandschutz wird ertüchtigt und auf den neuesten Stand gebracht, das Haupthaus wird saniert und ein Erweiterungsbau soll entstehen“, erläutert die Einrichtungsleiterin Petra Scheller. Der Umbau soll während des laufenden Betriebes stattfinden und sieht eine funktionale Trennung von Beherbergung im sanierten Haupthaus mit bis zu 88 Betten und Seminarbetrieb sowie Speisebereich im Anbau vor. Die historische Fassade des mehr als 90 Jahre alten Haupthauses wird erhalten bleiben, das gesamte Erdgeschoss wird für eine barrierefreie Nutzung gestaltet, Küche und Sozialräume im Untergeschoss modernisiert.

„Ziel ist es, mit dem geplanten Erweiterungsbau für eine angenehme Lernatmosphäre in landschaftlich reizvoller Umgebung zu sorgen“, betont DRK-Sprecherin Kerstin Hiller. Der Entwurf sehe neben dem Cateringbereich große, helle und miteinander kombinierbare Seminarräume vor, sodass hier auch Veranstaltungen mit fast 200 Teilnehmern stattfinden könnten.

So soll der neue Speiseraum aussehen. Foto: © DRK Niedersachsen
  • So soll der neue Speiseraum aussehen. Foto: © DRK Niedersachsen

„Wir sind zuversichtlich, dass wir in Kürze die Baugenehmigung für die Modernisierung und Erweiterung unserer Bildungseinrichtung in Bad Pyrmont erhalten werden. Die Kosten für das Bauvorhaben werden sich auf rund 4,5 Millionen Euro belaufen“, so der niedersächsische DRK-Präsident Hartmann. Mit der Generalplanung hat der DRK-Landesverband Niedersachsen die „Bauplanung Saatze + Kleine GmbH“ aus Hannover beauftragt.

Ursprünglich wurde das Gebäude am Jägerweg im Jahr 1926 als Kinderheim genehmigt, seit 1988 betreibt es das DRK als Landesschule, die heute zu 85 Prozent vom DRK selber für Seminare genutzt wird.

Mein Standpunkt
Hans-Ulrich Kilian
Von Hans-Ulrich Kilian

4,5 Millionen Euro sind kein Pappenstiel. Wenn der DRK-Landesverband Niedersachsen sich entscheidet, diese Summe auszugeben, dann ist das nicht nur ein Signal dafür, dass er an die Zukunft der Landesschule glaubt, sondern auch ein Bekenntnis zu Bad Pyrmont. Der Kurort kann die jährlich mehr als 10 000 Übernachtungen ohnehin gut gebrauchen, denn sie fließen am Ende in die Gesamtbilanz ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt