weather-image
18°

Info-Abend zu „Great Spas of Europe“

Roeder will den Weg mit Bürgern gehen

Bad Pyrmont. Es soll ein unvergesslicher Abend für alle Pyrmonter werden. Für den 31. Oktober, 19.30 Uhr, hat Elke Christina Roeder ins Konzerthaus eingeladen. Die Bürgermeisterin will über das Weltkulturerbe „Great Spas of Europe“ informieren, denn Bad Pyrmont ist neben Karlsbad, Marienbad, Franzensbad, Luhacovice Spa, Bath, Montecatini-Therme, Baden-Baden, Wiesbaden, Bad Kissingen, Bad Ems und Bad Homburg eine von 14 europäischen Städten, die sich gemeinsam auf den Weg begeben haben, das entsprechende Antragsverfahren zu beschreiten (wir berichteten). „Es ist ein Anliegen der Stadt Bad Pyrmont, diesen Weg gemeinsam ihren Bürgerinnen und Bürgern zu gehen“, sagt die Sozialdemokratin. Deshalb sei es eine Selbstverständlichkeit, der Öffentlichkeit die wesentlichen Bestandteile der Bewerbung darzulegen.

veröffentlicht am 28.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und dafür ist nun ein Programm mit vielen Höhepunkten erarbeitet worden, durch das die Bürgermeisterin höchstselbst führen wird. Eröffnet wird das Event, mit „Sound of Water“ durch den Kulturkurs der Jahrgangsstufe 9 des Humboldt-Gymnasiums. Und dann geht es mit Kurzreferaten Schlag auf Schlag, spricht Museumsdirektor Dr. Dieter Alfter über „Urbanität auf dem Lande“ und begründet, warum Bad Pyrmont zu den „Great Spas of Europe“ zählt, referiert Dr. Wolf-Dieter Nagelüber den „Zauber der Pyrmonter Heilmittel und geniale historische Ärzte“ oder liest Jörg Schade unter dem Titel „Briefe aus Pyrmont“. Manfred Willecke berichtet über berühmte Kurgäste, Michael Mäkler stellt das Alleensystem vor, Dr. Andreas Buchinger erklärt das Heilfasten und Titus Malms erzählt aus der Geschichte des Musikbades.

Für den musikalischen Rahmen sorgen unter anderem Arndt Jubal Mehring und Schüler der Musikschule, der Chor der Stadtkirchengemeinde, Luisa Islam-Ali-Zade und das Kurorchester. Ehe das Schlusswort Kurdirektor Heinz-Hermann Blome vorbehalten ist, wird durch Mitglieder des Arbeitskreises der „Ideenbrunnen“ mit der Verteilung von Talern eröffnet. „Der Auftakt soll Appetit auf die Folgeveranstaltungen machen“, sagt Roeder. Der Eintritt beträgt einen Euro. „Der kommt Bad Pyrmont zugute, beinhaltet ein Freigetränk und die Teilnahme an einem Sektempfang in fürstlicher Gesellschaft“, kündigt die Verwaltungschefin an.HW



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?