weather-image
13°

Rechnungshof prüft kleine Grundschulen

Bad Pyrmont. Der Landesrechnungshof Niedersachsen hat auch die Grundschulen in Hagen und Baarsen aufgefordert, Unterlagen zur Prüfung ihrer Wirtschaftlichkeit vorzulegen. Beide gehören zu den 51 Grundschulen in Niedersachsen, die weniger als 50 Schüler haben. Nach der Prognose der Stadtverwaltung wird die Schule auf dem Hagen 2018/19 nur noch 35 Schüler haben. Tatsächlich dürfte die Schülerzahl sogar noch unterhalb dieses Wertes liegen, da in der Regel einige Schüler vom Hagen in die Grundschule Holzhausen gehen. Für den Schulstandort Baarsen verhält es sich ähnlich. Ein kritischer Abfall der Schülerzahlen hat die Stadt für das Schuljahr 2017/18 prognostiziert. Die Verwaltung befindet sich derzeit in Gesprächen mit der Samtgemeinde Polle-Bodenwerder über eine Kooperation mit der Grundschule Ottenstein. Ein Ergebnis gibt es laut Bürgermeisterin Elke Christina Roeder aber noch nicht. Im Kultusministerium geht man zwar von einem „möglichst wohnortnahen“ Grundschulangebot aus, weist aber darauf hin, dass Schulträger – im Fall von Baarsen und Hagen die Stadt Bad Pyrmont – verpflichtet seien, Schulen „einzuschränken, zusammenzulegen oder aufzuheben, wenn die Entwicklung der Schülerzahlen dies erfordert“. Der Landesrechnungshof komme lediglich seiner Aufgabe nach, die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes zu prüfen, heißt es in einer Erklärung des Kultusministeriums. Roeder zeigte sich von der Anfrage aus Hannover überrascht, wies aber darauf hin, dass es in Bad Pyrmont nach wie vor erklärter politischer Wille sei, die Grundschulstandorte in Baarsen und Hagen zu erhalten.uk

veröffentlicht am 04.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 00:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt