weather-image
20°
Phoenix Contact-Familie feierte

Rea Garvey in Topform

BAD PYRMONT/BLOMBERG. Wohl dem, der zur Phoenix Contact-Familie gehört. Denn er durfte die wohl größte Party des Jahres im Lipperland mitfeiern. Sie lockte am Samstag gut 26 000 Betriebsangehörige und deren Familien auf das Gelände des Unternehmens in Blomberg. Gaststar des Abends war der irische Sänger Rea Garvey.

veröffentlicht am 10.06.2018 um 12:08 Uhr
aktualisiert am 11.06.2018 um 09:27 Uhr

„Eigentlich hatten wir für diesen Sommer gar kein Open-Air-Festival eingeplant“: Rea Garvey zeigte sich überwältigt. Foto: HEK

Autor:

Henner E. Kerl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Einwohner der Nelkenstadt haben wohl noch nie an einem Tag einen solch immensen Busverkehr und eine solch große Massenwanderung in Richtung Phoenix Contact erlebt. Kein Wunder: Alle, die oben auf dem riesigen Firmenparkplatz beim alle fünf Jahre stattfindenden „Phoenix Contact Day“ dabei sein und ein in jeder Beziehung attraktives Programm für jung und alt miterleben wollten, mussten entweder trotz der Hitze lange Fußwege auf sich oder aber den Shuttledienst in Anspruch nehmen. Das weiträumig abgesperrte Festgelände machte Parken in der Nähe so gut wie unmöglich, und weit bequemer ging es mit den kostenlosen Buszubringern aus Schieder, Barntrup und Wilbasen. Wie hier beim Shuttle-Service hatten die Gastgeber an nichts gespart. So empfing die Kids ein Riesen-Spielpark mit jeder Menge Hüpfburgen, Kletterwänden, Spielgeräten und Aktionen, und so stand eine Vielzahl von Getränkeständen und Imbisszelten bereit, um Hunger und Durst aller Gäste zu stillen. Alles zum Nulltarif freilich. Ebenso wie das bunte Showprogramm, das ganz langsam begann, dann aber fulminant mit dem Auftritt von Rea Garvey endete. „Das übertrifft all unsere Vorstellungen“, gab der irische Rockstar zu. „Eigentlich hatten wir für diesen Sommer gar kein Open-Air-Festival eingeplant“. Bevor der seit 1998 in Deutschland lebende Musiker pünktlich um 20.30 Uhr auf die Riesenbühne kam, hatten unter anderem die „Phoenix Contact Band“ mit einem Potpourri von Rockhits und die Bigband des Blomberger Hermann-Vöchting-Gymnasiums (HVG) das Publikum gekonnt in Stimmung für den Star des Abends gebracht.

Rea Garvey präsentierte sich vom ersten Akkord an mit seiner Band in Topform und bester Spiellaune. Mit seinem aktuellen Hit „Is it Love“ sprang sofort der berühmte Funken über, und spätestens, als er sein „Supergirl“ servierte, rockte sich der 45-Jährige von einer Woge der Begeisterung zu nächsten. Wer ihn bisher vornehmlich von seinen TV-Auftritten wie bei „Voice of Germany“ kannte, wird ihn nun auch dank seiner Songs vom aktuellen Album „Neon“ als ebenso ausdrucksstarken wie einfühlsamen Sänger und Gitarristen in Erinnerung behalten.

Mit der Verpflichtung von Rea Garvey haben die Organisatoren des Riesenevents einen Volltreffer gelandet. Sein Konzert krönte ein Firmenfest, das auch dank der glänzenden Organisation für alle Besucher zum Erlebnis wurde. Passend dazu freilich das Kaiserwetter. Zumal sich die zuweilen drohenden Regenwolken erst entluden, als die große Sause längst zu Ende war.

Für das Konzert des irischen Sängers wurde auf dem Phoenix-Gelände eine Bühne aufgebaut, vor der sich die Belegschaft des Unternehmens und ihre Familien drängten. Foto: HEK
  • Für das Konzert des irischen Sängers wurde auf dem Phoenix-Gelände eine Bühne aufgebaut, vor der sich die Belegschaft des Unternehmens und ihre Familien drängten. Foto: HEK

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare