weather-image
24°

Räumung wird doppelt so teuer wie geplant

Bad Pyrmont (uk). Damit hatte Manfred Mundhenk nicht gerechnet. Fast das doppelte der Summe, die der Geschäftsführer des Unterhaltungsverbandes Emmer-Humme kalkuliert hat, ist für die Räumung der großen Insel an der Bad Freienwalder Brücke im Juli dieses Jahres fällig geworden: 20 000 Euro. 

veröffentlicht am 12.09.2012 um 17:07 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:41 Uhr

Ein Gemisch aus Zweigen, Asten, Blättern, Kies, Sand und Steinen haben die Bagger im Juli an der Bad Freienwalder Brücke ausgehoben.Teuer wurde die anschließende Entsorgung. Foto: Archiv/jl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bad Pyrmont (uk). Damit hatte Manfred Mundhenk nicht gerechnet. Fast das doppelte der Summe, die der Geschäftsführer des Unterhaltungsverbandes Emmer-Humme kalkuliert hat, ist für die Räumung der großen Insel an der Bad Freienwalder Brücke im Juli dieses Jahres fällig geworden: 20 000 Euro.

Das hat Mundhenk am Mittwoch nach Abschluss der diesjährigen Gewässerschau im Raum Bad Pyrmont berichtet.
500 Kubikmeter hat der Verband ausbaggern und abtransportieren lassen. „Als kostenintensiv hat sich die Entsorgung des Materials auf einer Deponie in Lügde heraus gestellt“, so Mundhenk. „Das ist mittlerweile deutlich teurer als in den vergangenen Jahren.“ Die besondere Zusammensetzung des Aushubs aus Zweigen, Asten, Blättern, Kies, Sand und Steinen macht eine Entsorgung notwendig. „Das lässt sich nicht weiterverwenden und auf einer Bodendeponie abladen“, erläutert der UHV-Geschäftsführer. Im Lauf der Emmer ist besonders die Stelle an der Freienwalder Brücke, an der es alle paar Jahre Räumungen notwendig werden.

Mehr zum Thema lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?