weather-image
17°

Neuer Kurzkrimi in Arbeit

Pyrmonter Theater Companie dreht am Emmerstausee

BAD PYRMONT/EMMERSTAUSEE. Die Bad Pyrmonter können sich schon mal vorfreuen – auf ein Wiedersehen mit Else. Am Dienstag grüßte der über alle Grenzen bekannte und beliebte Bad Pyrmonter Star schon vom Urlaubsschiff auf dem Emmerstausee. Else alias Jörg Schade war allerdings nicht allein unterwegs. Mit vielen Schauspielkollegen der Pyrmonter Theater Companie und 35 Damen, die sich alle als Laiendarstellerinnen zur Verfügung stellten, drehte er gemeinsam mit Thilo Prothmann den dritten Kurzkrimi.

veröffentlicht am 08.05.2019 um 10:50 Uhr
aktualisiert am 08.05.2019 um 14:30 Uhr

Eigentlich wollte Else (Jörg Schade, Mi.) eine längere Auszeit nehmen. Aber schon bald kommt sie zurück, mit reichlich Unterstützung. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach „Gänsehaut“ und „Damensalon“ dürfte auch „Urlaubsreif“ ein Kulthit in der Kulturstadt werden. Und mit diesem cineastischen Meisterwerk – einer Gemeinschaftsproduktion der beiden Drehbuchschreiber, Schauspieler, Regisseure, Produzenten und Kamerakünstler, die von allen Kollegen kräftig unterstützt wurde – landeten Jörg Schade und Stefan Hiller auch gleich einen Sommerhit. Das Lied, das von „Garry Flitter“ (Thilo Prothmann) an Deck des Vergnügungsschiffes gesungen wird, entpuppte sich nämlich gleich als Ohrwurm, der der gut 50-köpfigen Crew an Bord nicht mehr aus dem Kopf ging. Und selbst in der Pause stimmten immer wieder einige das eingängige Lied „Am weißen Strand von Helgoland“ an, das gute Chancen hat, zumindest in Bad Pyrmont und seiner weiteren Umgebung alle Sommerhits aus Mallorca und anderen Stimmungshochburgen auf die Plätze zu verweisen.

„Seit heute Morgen um acht sind wir bereits am Drehen“, sagt Jörg Schade, während er am Nachmittag zwischen zwei Szenen in eine Stulle beißt. „Wir müssen hier heute fertig werden und hoffen deshalb, bei Einbruch der Dämmerung alles im Kasten zu haben.“ Ein ambitioniertes Ziel, denn in den vielen Szenen, die abgedreht werden müssen, muss gefeiert, gezittert, gejagt und gedroht werden. Es kommt eben alles vor, was einen Krimi spannend und auch überraschend macht. Und letztlich werden sich die Bösewichte vorkommen wie die Piraten bei Asterix. Sie scheitern immer wieder an einem übermächtigen Gegner.

„Und das macht wirklich auch einen Riesenspaß“, findet Matthias Goihl, der als Kriminalkommissar ein Polizeiboot der Schwanenklasse steuert, mit dem das Team der schnellen Eingreiftruppe des Flamingo-Geschwaders folgt.

Teil der Inszenierung: Peter Roef (li.) und Matthias Goihl ermitteln im Tretboot. Foto: yt

Den gleichen Spaß haben auch die Profis der Theater Companie, die aus allen Himmelsrichtungen von Berlin über Köln bis Flensburg angereist sind, um bei dieser Produktion dabeizusein. „Hier haben wir eben alles selbst in der Hand und realisieren unsere Ideen mit eigenen Bordmitteln“, erklärt Jörg Schade das Besondere an dieser Produktion. Der nächste Dreh wird am 18. Mai in der Bad Pyrmonter Hauptallee stattfinden, bevor die Akteure am nächsten Tag noch einmal zu den Ufern des Emmerstausees zurückkehren, um die letzten Einstellungen unter Dach und Fach zu bringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?