weather-image
24°

Wilfried Seibel erliegt schwerer Krankheit

Pyrmont verliert streitbaren Polit-Profi

Bad Pyrmont. Die Kurstadt hat einen markanten Politiker verloren: Der „Bür- gersinn“-Ratsherr Wilfried Seibel ist am Donnerstag im Alter von 70 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

veröffentlicht am 12.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_7808326_pn100_1212_1sp_Seibel_Wilfried.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als der studierte Volkswirt und ehemalige Verleger 2006 mit dem von ihm gegründeten „Bürgersinn“ in den Rat einzog, blieb er dort bis 2011 Einzelkämpfer. Dann tat er sich mit der FDP zusammen. Beide bildeten bis 2013 mit der CDU eine Mehrheitsgruppe. 2008 war der Versuch der CDU gescheitert, Seibel aus der Partei auszuschließen.

In der CDU hatte es Seibel einst weit gebracht: Nach Stationen im Kreistag ab 1977 und an der regionalen Parteispitze saß er von 1990 bis 1998 im Bundestag. Im Pyrmonter Rat sah der streitbar querdenkende Polit-Profi seine Domäne in der Finanz- und Kulturpolitik. Als Kulturausschussvorsitzender beschäftigte ihn zuletzt intensiv das Thema Weltkulturerbe. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?