weather-image
33°

Blome will reagieren

Prüfer rügt fehlendes Controlling

Bad Pyrmont. Die Stadt Bad Pyrmont gibt mehr aus, als sie einnimmt. Alljährlich muss die Kämmerei in ihrer Planung ein Defizit veranschlagen. Und immer wenn der Jahresabschluss vorliegt, zeigt sich, wie groß die Lücke zwischen Aufwendungen und Erträgen wirklich ist. Im Jahr 2013 betrug sie 1,4 Millionen Euro. Das ist das schlechteste Ergebnis seit 2008. Dazu beigetragen hat auch der Bauhof mit einem erneuten Minus von rund 137 000 Euro. Einmal noch reichte die Rücklage aus, um das Defizit des Bauhofes auszugleichen. Doch damit ist jetzt Schluss. „Zur Vermeidung von einmaligen Ausgleichszahlungen durch die Stadt wird eine jährliche Kalkulation und Anpassung der Verrechnungssätze angestrebt, damit die Leistungen des Bauhofes kostendeckend abgerechnet werden“, kündigte Bürgermeister Klaus Blome (parteilos) jetzt an. Und noch etwas will er ändern: Bislang gibt es kein Controlling in der Stadtverwaltung, mit dem die Entwicklung auf unterschiedlichen Ebenen gesteuert werden könnte. Dass die Stelle eines Controllers nicht besetzt ist, hat Karl-Heinz Hasse vom Rechnungsprüfungsamt kritisiert. „Die Stadt könnte schneller reagieren und nicht erst am Jahresende“, begründete er das. Der Bürgermeister kündigte an, dass Controlling in den kommenden Jahren eingerichtet werden soll. Wann das sein wird, ließ er offenuk

veröffentlicht am 12.04.2016 um 14:13 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:54 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?