weather-image
14°

Trotz wechselhaften Wetters: Besucherzahl erreicht am Sonntag Rekordhöhe

Positive Bilanz zur Landpartie

BAD PYRMONT. „Weiter brauch‘ ich nichts zum Glücklichsein: Wochenend‘ und Sonnenschein.“ Die Gäste des Bad Pyrmonter Kurparks hätten den Comedian Harmonists bestenfalls noch einen Besuch der Landpartie im Bad Pyrmonter Kurpark als Sahnehäubchen vorgeschlagen. „Die genauen Zahlen liegen mir noch nicht vor, aber ich weiß schon, dass wir die Zehntausender-Marke am Sonntag zumindest angekratzt haben“, zeigt sich der Veranstalter der Landpartie Rainer Timpe von diesem Rekordtag begeistert, da er deutlich über den Top-Tagen der Vergangenheit liegt, in denen 8000 Besucher gezählt werden konnten.

veröffentlicht am 01.05.2018 um 18:32 Uhr

Künstler Ulik und sein Industrieroboter versetzen das Publikum im Pyrmonter Kurpark mit ihrer gekonnten Choreografie in Staunen. Foto: yt
Avatar2

Autor

Carlhermann Schmitt Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der stürmisch hereinbrechende Mai, der zu allem Unbill auch noch bitterkalt in den Morgen gestartet ist, hat Timpe und den Ausstellern die Gesamtbilanz ein klein wenig verhagelt. „Insgesamt will ich aber zufrieden sein“, zeigte sich auch Standbetreiberin Sara Parker nach den insgesamt vier Tagen wieder recht angetan von der Landpartie, ebenso wie Niklas Zimmermann von Ahrens home&garden. Viel Spaß hatten auch die Gäste, die stilvoll mit dem Pariser Stadtbus von 1935 im Shuttel-Service vom Infozentrum zum Kurpark reisen konnten. Sie nutzten auch den Dientagnachmittag, als die Sonne wieder an Kraft gewonnen hatte, um noch einmal über die Landpartie zu flanieren und sich von Ulik und seinem geradezu sympathisch wirkenden Industrieroboter verzaubern zu lassen. Max und Benno jonglierten und ließen Diabolos durch die Luft sausen. Als Hort der Kontemplation wurde dagegen der Ausstellungsplatz der Bonsai-Freunde empfunden, die die Gäste in die Kunst der Baumminiaturisierung einweihten. Sie waren dort zu finden, wo in den Jahren zuvor noch die Besucher zur Aktionswiese strömten. „Wir hatten den Weg zwar mit Rindenmulch abgestreut“, erklärte der Chefgärtner des Staatsbads Michael Mäkler. „Aber das Erdreich war dennoch so stark zusammengetrampelt, dass der Rasen gar nicht mehr wachsen konnte.“ Deshalb seien die Besucherströme nun von außen an die Aktionswiese herangeleitet worden.

Großen Andrang gab es an allen vier Tagen am Tesla-Stand, wo auch einige Besucher bereits ernsthaftes Interesse an dem Pionier-Elektroauto von Elon Musk bezeugten. Insgesamt war die Landpartie also wieder eine runde Sache, und sowohl Aussteller als auch Gäste freuen sich auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

2 Bilder
Eine Besucherin schaut sich an den vielfältigen Ständen der Landpartie um. Foto: yt


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt