weather-image
17°

Polizist schnappt Dieb gleich nach der Tat

Lippe (red). Zur rechten Zeit am rechten Ort: Nur wenige Augenblicke nach einem Handtaschendiebstahl ist es Lügdes Polizei-Bezirksbeamtem Reinhold Hartmann gestern gelungen, einen mutmaßlichen Dieb noch in der Nähe des Tatorts festzunehmen. Weil der alte drogenabhängige Mann (31) aus einem Lügder Ortsteil unter Bewährung steht, wurde er noch gestern dem Haftrichter vorgeführt.

veröffentlicht am 23.03.2012 um 19:14 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 03:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lippe (red). Zur rechten Zeit am rechten Ort: Nur wenige Augenblicke nach einem Handtaschendiebstahl ist es Lügdes Polizei-Bezirksbeamtem Reinhold Hartmann gestern gelungen, den mutmaßlichen Dieb noch in der Nähe des Tatorts festzunehmen. Weil der alte drogenabhängige Mann (31) aus einem Lügder Ortsteil unter Bewährung steht, wurde er noch gestern dem Haftrichter vorgeführt.


 Die Tat passierte gegen 11 Uhr „An der Stadtmauer“: Der zunächst unbekannte Täter stahl einer 77 Jahre alten Frau, die auf ihrem Fahrrad in Richtung Seilerstraße unterwegs war, während der Fahrt die Handtasche aus dem am Gepäckträger befestigten Einkaufskorb. Der Täter lief auf die Radlerin zu, schnappte sich blitzschnell die Tasche und floh in Richtung Kanalstraße. Pech für ihn, Glück für die Bestohlene: In genau diesem Moment war Reinhold Hartmann hier ein seinem Streifenwagen unterwegs.  Die Radlerin machte den Beamten sofort auf den Diebstahl aufmerksam, und Hartmann konnte ihn noch in der Kanalstraße stellen und festnehmen. Die Beute hatte der Dieb bei sich.
 In der anschließenden Vernehmung gestand der Mann die Tat. Weil er offenbar Geld für Drogen brauchte, ist der Diebstahl somit ein Fall von Beschaffungskriminalität.
 Und offenbar ist der 31-Jährige längst nicht der Einzige, der durch Diebstähle aus Fahrradkörben an Bares zu gelangen versucht. Deshalb warnt Lippes Polizeisprecher Uwe Bauer: „Die Masche wird von Tätern gerne angewandt, weil das Opfer während der Fahrt kaum Chancen hat zu reagieren.“ Die Polizei rät daher: „Transportieren Sie Wertsachen nicht offensichtlich auf Gepäckträgern oder darauf befestigten Körben!“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare