weather-image
13°

pn09/nadn

Wann haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich das letzte Mal mit Ihrem Nachbarn gesprochen? Das ist schon ein, zwei Wochen her? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn vielleicht haben Sie etwas Interessantes verpasst, das sich direkt hinter Ihrem Gartenzaun ereignet hat. Hier finden Sie kleinere und größere Geschichten, über die in der Schule, im Verein oder eben in der Nachbarschaft gesprochen wird. Sie haben selbst etwas Besonderes erlebt oder gesehen? Dann rufen Sie an (05281/9368416), schicken eine E-Mail (pn-redaktion@ dewezet.de) oder einen Brief (Redaktion Pyrmonter Nachrichten, Rathausstraße 1, 31812 Bad Pyrmont). Oder werden Sie selbst zum Reporter: Unter www.wesio.de können Sie Ihre Bilder, Texte oder Videos direkt ins Internet stellen.

veröffentlicht am 21.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 05:21 Uhr

Die Reiterinnen und Reiter des Pyrmonter Reitervereins freuen si
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehrere Prüfungen haben Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene beim Pyrmonter Reiterverein bestanden. Erstmals bot der Verein dabei auch das Kombinierte Hufeisen als Prüfung an. Dabei werden neben dem Reiten noch Fähigkeiten im Inlineskating bewertet. Neben den Teilnehmern des Pyrmonter Reitervereins nahmen auch Mitglieder aus Nachbarvereinen wie Aerzen, Emmerthal und Lügde an den Prüfungen teil. Die Vorbereitung fanden im Reitunterricht bei Silva Schüre und Manfred Neuhaus statt, die theoretischen Kenntnisse erarbeitete Heike Pruß. Das Steckenpferd erhielten Lara Steffen, Lea Beermann, Robin Foster, Julia Wiedel, Giovanna Santuz, Ayse Schoch, Caroline und Katharina Meckelburg, Lea Bremer, Johanna Bente, Julia Wienkemeier, Elora Dana Ohms, Sanja Brüggemann, Nina Begemann, Aileen und Katharina Berbert. Den Basis-Pass bestanden Franziska und Heike Lynch, Antje Harney, Kira Nitsche, Lea Eikermann, Bianka Hübert, Katherina Schüre, Melanie Saß und Sandra Kleinknecht. Das Kombinierte Hufeisen erhielten Mareike Bitterling, Justin Drewes, Antje Harney sowie Ana Lena und Imke Kücking. Das Hufeisen gab es für Maximilian Bente, Kira Nitsche, Almut Kücking, Antje Harney und Veronique Prüfer. Das Deutsche Reitabzeichen tragen Miriam Emmel, Sandra Kleinknecht, Melanie Saß, Katherina Schüre und Jessica Ranft. Über das Deutsche Longierabzeichen dürfen sich freuen Silva Schüre und Manuela Asante-Mensah.

Kinder der Lügder Kindertagesstätte „Tausendfüßler“ der Arbeiterwohlfahrt haben mit ihren Betreuerinnen Iris Korrek und Ronja Schierholz die Bewohner des Lügde Johanniter-Stifts besucht. Dort frühstückten alle gemeinsam. Die Kindergartenkinder Theresa, Ejeanna, Lena, Tom, Ronja, Luca, Denis, Maurice und Niklas brachten leckere selbst gebackene Quark-Ölteig-Brötchen mit und halfen, die Tische einzudecken. Anschließend spielten alle „Mensch-Ärgere-Dich-Nicht“ oder „Tempo kleine Schnecke“. Die Kinder verabschiedeten sich mit einem Lied.

Unter der Leitung des Lügders Holger Busch von Kupferberg Kreativ haben sich Mitarbeiter der Sparkassen Bielefeld und Herford auf eine elektronische Schnitzeljagd begeben. Bei dem Spiel lag ihnen ein Drohbrief vor mit den Worten: „Ein Wahnsinniger versucht, die Stadt mit einer Bombe hochgehen zu lassen. Zahlt fünf Millionen Euro oder es passiert!“ Um zu dem Übergabepunkt zu gelangen, hatten die Teilnehmer nur Codes und einen Satelliten, die ihnen den Weg zeigten. Vom Lügder Marktplatz aus machten sich die Spieler mit GPS- Geräten auf den Weg. An einer der Stationen war Geschicklichkeit gefragt, denn eine Pipeline war zu bauen, um eine Kugel den Sportplatz entlang zu treiben. „Ich hätte gar nicht gedacht, dass Lügde so schöne Ecken hat“, sagte eine Teilnehmerin. Geschafft, aber auch stolz über die Teamarbeit gab es zum Abschluss ein Menü im Restaurant Stadt Lügde. Wer Interesse an einer Krimirallye hat, erhält Infos unter: www.krimispiel.info

270_008_4108469_pn307_2205.jpg
270_008_4108472_pn308_2205.jpg
270_008_4108475_pn309_2205.jpg

Die Stadtwerke Bad Pyrmont haben der Kinderfeuerwehr Hagen T-Shirts mit dem Aufdruck „Kinderfeuerwehr Hagen“ geschenkt. Heinz Machentanz, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit bei den Stadtwerken, sagte: „Mit diesem Projekt werden Kinderwünsche wahr. Welcher kleine Junge hat nicht davon geträumt, mal Feuerwehrmann zu werden? Hier in Hagen wird das nun möglich.“ Die Ortsfeuerwehr hatte die erste Kinderfeuerwehr Bad Pyrmonts in diesem Jahr gegründet (wir berichteten). Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren werden damit früh auf spielerische Weise an das Thema Feuerwehr herangeführt. Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich die 30 jungen Brandschützer von 16 bis 17.30 Uhr im Feuerwehrhaus unter der Leitung der Kindergärtnerin Kristin Lehmann.

Peter Jacob hat dem Hospiz „Mutter Anselma“ in Friedensthal 1000 Euro gespendet. Das Geld hatte der Holtenser bei seinem 65. Geburtstag gesammelt. Von seinen Gäste wünschte er sich keine Geschenke, sondern nur Geld für das Hospiz. Die Spende übergab Peter Jacob der Hospizleiterin Schwester Cordula. „In Löwensen wird sich um sterbende Menschen rührend gekümmert“, sagte Peter Jacob im Anschluss an die Spende.

Peter Jacob überreicht der Hospizleiterin Schwester Cordula 1000 Euro.

Foto: privat

Heinz Machentanz von den Stadtwerken (rechts) schenkt den wohl jüngsten Brandschützern der Kurstadt von der Kinderfeuerwehr Hagen T-Shirts.

Foto: privat

Die Rallye durch Lügde verlangt den Teilnehmern auch Geschicklichkeit ab, wenn sie eine Kugel durch die Röhre balancieren müssen.

Foto: privat



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt