weather-image
Stimmgewaltig mit dem Schwarzmeer Kosaken-Chor

Peter Orloff kommt in die Pfarrkirche St. Georg

BAD PYRMONT. Peter Orloff hat einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre, damals gemeinsam mit Ivan Rebroff, im Schwarzmeer Kosaken-Chor seine Karriere begründet. Am Samstag, 28. Oktober, tritt er als Mitwirkender und musikalischer Gesamtleiter mit dem bekannten Ensemble in der Pfarrkirche St. Georg auf. Das festliche Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 24.10.2017 um 14:53 Uhr

Peter Orloff kommt mit den Schwarzmeer Kosaken nach Bad Pyrmont. Foto: ManfredEsser/pr

Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff, der„König der Hitparaden“ mit 19 Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten – so als Sänger für „Ein Mädchen für immer“ und die „Königin der Nacht“, als Textdichter für Bernd Clüver‘s „Junge mit der Mundharmonika“ und als Komponist für „Du“, Peter Maffay‘s bis heute größten Hit; den inzwischen auch Helene Fischer singt.

2017 ist ein besonderes Jahr – vor 80 Jahren erfolgte die Gründung des ersten Ensembles des berühmten weltbekannten Chores, an dem der Vater von Peter Orloff, Pastor Nikolai Orloff, großen Anteil hatte. Peter Orloff selbst konzertierte seinerzeit noch mit Mitgliedern der ersten Stunde und ist im Jubiläumsjahr seit 25 Jahren musikalischer Gesamtleiter des Schwarzmeer Kosaken-Chores.

Die Zuschauer können sich auf ein Konzertereignis dieses Ausnahme-Ensembles freuen, das die Presse als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ feiert. Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die nach dem Tode von Ivan Rebroff – quasi als dessen musikalisches Vermächtnis an seinen einstigen Weggefährten und Freund Peter Orloff – hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben.

Dank seiner Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet. Herzstück des Konzerts sind die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“ und „Kalinka“. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu in hellem Glanz und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach.

Kartenvorverkauf: Kath. Pfarrgemeinde St. Georg, Bathildisstraße 14, der Wandelhalle, Brunnenplatzoder in der Fürstenbuchhandlung, Brunnenstraße 47 in Bad Pyrmont.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare