weather-image
11°

„stars tonight“-Konzert lockt 230 Zuschauer

Partystimmung mit Rock, Funk und Punk

Bad Pyrmont. „Die Qualität der Bands ist außergewöhnlich gut“, findet Cristian Gimenez. Der „Titty Twister“- Gitarrist freut sich auch über die „ausgelassene und friedliche Partystimmung“ bei „stars tonight“. Dafür sorgen 230 Gäste unterschiedlichen Alters im Oesbergsaal und tragen zu einem erfolgreichen Konzertabend bei. Der Name „stars tonight“ stammt übrigens aus einem Song der gastgebenden Band, die das Konzert zusammen mit dem TuS Schwarz-Weiß Löwensen veranstaltet hat.

veröffentlicht am 12.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 18:21 Uhr

270_008_5967800_270_008_5967493_pn250_1211_4sp_wlg_Stars.jpg

Autor:

Wanja Guenther
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Anfang machen „Last Days of Summer“ aus Exertal. Mit Punkrock, simplen Akkordfolgen und viel Bewegung „lockern sie die Stimmung auf“, findet Gimenez. Das Trio fordert das Publikum immer wieder zum Mitsingen auf und hat sichtlich Spaß an seiner Musik.

Bei der hannoverschen Alternative-Rockband „Painting Pictures“ fühlt man sich etwas an eine britische Indie-Rock Band erinnert. Die drei jungen Männer sind kurzfristig als Ersatz für „Trust in Random“ eingesprungen, deren Auftritt krankheitsbedingt ausfiel. Eigentlich sind Painting Pictures derzeit im Akustikset unterwegs. „Aber heute Morgen haben sie ihre E-Gitarren ausgepackt und sind eingesprungen“, erklärt Gimenez dem Publikum.

Gitarrist und Sänger Lucas Francis zeigt ein großes Repertoire an Soli, die er mit Effekten verziert und passend in die leicht melancholischen Songs einbaut. Zwischendurch zupft er auch ohne Plektrum, bevor die drei sich zum Abschied vorm Publikum fotografieren lassen.

Bei Titty Twister hängt das Publikum dann sogar zu tanzen an. Mit ihrem Mix aus Rock, Punk und Alternative, harten Riffs und rockigen Soli bekommen die vier Pyrmonter die wohl größte Resonanz unter den Zuschauern. Zwei Cover von H-Blockx und Amy Winehouse sind auch dabei, der Rest sind eigene Stücke, die Lead-Gitarrist Julian Niemeyer singt. Das letzte Stück ist eine Ballade, bei der Rhythmus-Gitarrist Gimenez zur Akustikgitarre greift und das Publikum dazu bringt, die Feuerzeuge herauszuholen und hochzuhalten.

Am Ende überzeugen „Mo’s Kitchen“ mit Funkrock, der stark an die „Red Hot Chili Peppers“ erinnert. Rockige und mitreißende Gitarrenriffs, schnelle und gute Soli sowie ein dominierender Bass zeigen, dass die fünf Detmolder für eine regionale Band viel können; sogar ein Basssolo haben die Musiker zu bieten.

Insgesamt zeigt sich Cristian Gimenez zufrieden mit dem Abend. „Vor zwei Jahren haben wir ganz klein angefangen“, sagt er. „Von Jahr zu Jahr sind es mehr Besucher geworden. Wir stehen finanziell jetzt ganz gut da und können ,stars tonight‘ nächstes Jahr wohl wieder veranstalten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt