weather-image
Beim Neujahrsempfang wird nach vorn geschaut

Park Residenz ab Dienstag unter neuer Leitung

BAD PYRMONT. Auf ein ereignisreiches Jahr konnte Veronika Matauscheck zurückblicken bei ihrer Ansprache zum neuen Jahr. Der Chefin der Abteilung Kultur und Veranstaltungen der Bad Pyrmonter Park Residenz konnten die über 150 Gäste anmerken, dass sie froh ist, dass das Team des Wohnstifts der BeneVit-Gruppe die Turbulenzen des letzten Herbstes so gut gemeistert hat.

veröffentlicht am 13.01.2019 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 13.01.2019 um 21:20 Uhr

Die Gelegenheit zum Austausch nutzten beim Neujahrsempfang (v. li.) Veronika Matauscheck, Johannes Schraps (MdB SPD), Bürgermeister Klaus Blome, Gertrud Kronbiegel-Collenbusch, Michael Hildebrandt und Matthias Goihl. Foto: yt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gerade in der Zeit, als das Haus führungslos war – Karola Holweg hatte das Haus zum Anfang Oktober verlassen – haben Reparaturarbeiten und zudem bauliche Maßnahmen, um den Anforderungen des Brandschutzes gerecht zu werden, die Mitarbeiter der Einrichtung in Atem gehalten. „Aber wir hatten Unterstützung durch Mitarbeiter aus anderen Häusern der BeneVit-Gruppe, die uns immer wieder mit Rat und Tat zur Seite standen“, freute sich Veronika Matauscheck über die Unterstützung. Sie freute sich aber genauso, dass ab Dienstag, 15. Januar, mit Michael Hildebrand wieder ein Leiter an Bord ist und hofft auf ruhigere Fahrwasser.

Annegret Webel bedankte sich im Namen des Seniorenbeirats bei der Park-Residenz und auch bei der Kultur-Chefin Veronika Matauscheck für die hervorragende Zusammenarbeit und freute sich schon auf einige interessante Begegnungen und Veranstaltungen im neuen Jahr. Und so gab es auch Lob von Bürgermeister Klaus Blome, der die Park-Residenz als eine der prägenden Pfeiler der Kurstadt Bad Pyrmont sah.

Die Veranstaltungsleiterin des Bad Pyrmonter Staatsbads Silke Schauer bemühte sich um Optimismus, als sie davon berichtete, dass das Staatsbad im vergangenen Jahr den europaweit ausgelobten Innovationspreis für Kurorte gewonnen hat. Sie freute sich, dass das Königin-Luise-Bad bald fertig sei, wenn sich auch die Arbeiten am Schwimmbad noch hinziehen werden. Kein Kurtheater und kein Konzerthaus. Silke Schauer bemühte sich, in eine zumindest zeitweise düstere Zukunft strahlend zu schauen. Sie bekam aber zumindest die moralische Unterstützung von Veronika Matauscheck, die sie für das Haus Park-Residenz des Beistands im Rahmen der Möglichkeiten versicherte. yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt