weather-image
22°

Konzert mit 100 Mitwirkenden

Orffs Weihnachten

Detmold. Am dritten Adventssonntag, 15. Dezember, beginnt um 16 Uhr in der Christuskirche in Detmold die Aufführung der Weihnachtsgeschichte von Carl Orff. In einer Gemeinschaftsproduktion greifen damit Kirchengemeinde, Johannes-Brahms-Schule und die lutherische Kirchengemeinde Bad Salzuflen die Tradition der Krippenspiele in der Vorweihnachtszeit wieder auf:

veröffentlicht am 11.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kinder und Jugendliche aus der Quempas-Singschule der Christuskirche, der Kirchengemeinde Bad Salzuflen, der Johannes-Brahms-Schule und der Grundschule Wüsten bilden gemeinsam den Chor. Mehrere Ensembles der Johannes-Brahms-Schule übernehmen den instrumentalen Part. Unter der Gesamtleitung von Astrid Röhrs, die auch die szenische Gestaltung einstudiert, kommt damit bereits zum fünften Mal (seit 2003) ein Werk zur Aufführung, das nicht nur die Herzen der Kinder berührt. Rund 100 Mitwirkende, davon 30 aus Bad Salzuflen, werden am 3. Advent den Altarraum der Christuskirche füllen. Die Altersspanne umfasst dabei rund 80 Jahre, angefangen bei den Jüngsten aus der Singschule bis zu über Achtzigjährigen im Blockflötenensemble.

Carl Orff schuf mit seiner Weihnachtsgeschichte ein Spiel, in dem alle Elemente der alten Weihnachts- und Krippenspiele zu neuem Leben erwachen. Dabei kommen nicht nur die Kinderstimmen zur Geltung, sondern auch das Orff-Instrumentarium, mit Xylofon, Glockenspiel, Schellen, Triangeln, Trommeln und Pauken. Weiche Streicher- und Gitarrenklänge machen den Stall in Bethlehem bewohnbar.

Bei freiem Eintritt können Jung und Alt den Advents-nachmittag in der Christuskirche erleben. Wer einen Besuch am Sonntag nicht einrichten kann, hat die Möglichkeit, zur Aufführung in der Auferstehungskirche in Bad Salzuflen am Samstag, 14. Dezember, um 17.00 Uhr zu kommen. Die Spenden am Ausgang kommen der Jugendhilfe der St.-Elisabeth-Stiftung zugute:

Seit 1895 widmet sich das St. Elisabeth-Kinderheim in Detmold der Aufgabe, für Kinder und Jugendliche in Bedrängnis da zu sein. In der Einrichtung arbeiten Pädagogen, Psychologen und Therapeuten nach den neuesten fachlichen Erkenntnissen. Dies eröffnet Kindern die Möglichkeit, sich ihrem Alter und ihren Fähigkeiten gemäß zu entwickeln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?