weather-image
14°

Wie die Kursana-Residenz am Weltkrebstag informiert

Offen über den Krebs sprechen

Bad Pyrmont. Dass Krebs nicht in allen Fällen ein unabänderliches Schicksal sein muss, sondern dass die Betroffenen durch achtsame Lebensweise, gesunde Ernährung und vor allem rechtzeitige Vorsorge die Auswirkungen der Krankheit bekämpfen oder gar verhindern können, ist eine Motivation zur Durchführung des Weltkrebstages auf lokaler Ebene. Zum zweiten Mal hat die Kursana-Residenz gestern mit einem „Themenmarkt und Informationsforum“ aus Anlass des weltweiten Krebstages auf die weit verbreitete Volkskrankheit aufmerksam gemacht.

veröffentlicht am 05.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_6904174_pn130_0502_3sp_Hei_Kursana_65.jpg

Autor:

Karin Heininger
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Direktorin Minna Gromzig wies bei der Eröffnung der Veranstaltung darauf hin, dass es im Zusammenhang mit dem Krebs immer noch viele Tabus gebe. „Ein offener Umgang mit der Krankheit ist für die Patienten, aber auch für ihre Angehörigen wichtig. Die Möglichkeiten der Früherkennung sollten mehr als bisher wahrgenommen werden“, forderte Gromzig und appellierte damit auch an die Eigenverantwortung der Menschen. Schließlich könne, neben schädlichen Umwelteinflüssen und anderen Ursachen, auch der eigene Lebensstil Auslöser für den Krebs sein. Dazu zählten vor allem das Rauchen, hoher Alkoholkonsum und eine ungesunde Ernährung. So könnten sogar verbrannter Toast oder schwarz gegrilltes Fleisch das Krebsrisiko fördern.

Mehr über eine gesunde, vitaminreiche Ernährung zur Aufrechterhaltung des Immunsystems konnten die Besucher am Stand der Kursana vom stellvertretenden Küchenleiter Christian Meier erfahren und mit frischen Obstsäften selbst in der Praxis testen. Einige Aussteller informierten unter anderem über Hilfsmittel für Krebspatienten wie Brustprothetik oder Perücken. Nach Vorträgen verschiedener Fachärzte zum Thema Krebs, unter anderem über Leukämie und Brustkrebs, wurde das Informationsforum mit einer Fragerunde unter Leitung von Chefarzt Dr. Wilhelms vom Bathildiskrankenhaus abgeschlossen.

Mehr Besucher hätte sich die Kursana zu dieser Veranstaltung am Weltkrebstag schon gewünscht, betonte Karen Gornick als Organisatorin der Veranstaltung. „Doch diejenigen, die kamen, zeigten sich sehr interessiert und holten sich viele Informationen“, betonte die Marketingleiterin. „Wir werden nicht nachlassen und uns weiter um dieses wichtige Thema kümmern“, versicherte Direktorin Minna Gromzig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt